Oyten gibt beim 14:14 ersten Punkt ab Nach der Pause erheblich besser

Oyten. Trotz eines 14:14 (5:10) bei der HSG Nordhorn bleibt die weibliche Handball-B-Jugend des TV Oyten souveräner Tabellenführer der Oberliga Nordsee. Dabei gab es aber den ersten Punktverlust der laufenden Saison.
22.11.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Oyten. Trotz eines 14:14 (5:10) bei der HSG Nordhorn bleibt die weibliche Handball-B-Jugend des TV Oyten souveräner Tabellenführer der Oberliga Nordsee. Dabei gab es aber den ersten Punktverlust der laufenden Saison.

"Wir haben nach der langen Anreise nur schwer ins Spiel gefunden und hatten große Probleme, uns auf das Nordhorner Abwehrspiel einzustellen"", berichtete Oytens Trainerin Carolin Pleß. Gerade einmal fünf Tore brachten ihre Spielerinnen gegen die in der ersten Halbzeit doppelt so oft erfolgreiche Heimmannschaft zustande.

Im zweiten Durchgang kämpfte sich der Spitzenreiter aber Tor um Tor heran. Anna Fuhrmann rettete dem TVO mit ihrem zehn Sekunden vor Schluss erzielten zweiten Treffer zumindest noch einen Punkt. "Wir haben eindeutig einen Punkt gewonnen", stellte Carolin Pleß fest.

Der ohne seine Rückraumspielerinnen Julia Otten und Jana Moll angetretene Drittliga-Nachwuchs musste in den zweiten 25 Minuten auch auf Rebekka Orth verzichten. Die aus Rotenburg stammende Linkshänderin verletzte sich am Knie und droht länger auszufallen. Ein Lob verteilte Carolin Pleß ("In den nächsten Spielen müssen wir wieder an die Leistung der ersten fünf Spiele anknüpfen.") an die dreimal erfolgreiche Linksaußen Kira Franke.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+