Handball- und Tischtennis Weitere Verbände beenden Saison

Der Deutsche Tischtennisverband beendet seine Spielzeiten vorzeitig und auf beim niedersächsischen Handballverband geht es erst in der kommenden Saison weiter.
18.02.2021, 13:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Weitere Verbände beenden Saison
Von Jörg Niemeyer

Nach der Verlängerung des Lockdowns kommen die Nachrichten über Saisonabbrüche aus den Sportverbänden nicht mehr überraschend. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat die Spielzeiten von der 2. Bundesliga bis zu den Oberligen für beendet erklärt. Es werde weder eine Abschlusstabelle noch Auf- und Absteiger geben. In der kommenden Saison können die Mannschaften unabhängig von ihrer aktuellen Platzierung wieder in derselben Spielklasse antreten. Der Bremer Verbandspräsident Tobias Genz kündigte an, dass der Sportausschuss am kommenden Mittwoch über das weitere Vorgehen in Bremen entscheiden wird. Das Präsidium des Tennisverbands Niedersachsen-Bremen hat nach den Punktspielen der Altersklassen inzwischen auch die Punktspiele der Winterrunde der Damen und Herren 2020/2021 endgültig abgesagt.

Lesen Sie auch

Der Handballverband Niedersachsen (HVN) hat den bereits angekündigten Saisonabbruch in seinen gemeinsam mit dem Bremer Verband durchgeführten Spielklassen (Oberliga bis Landesklasse, Erwachsene und Jugend) jetzt auch offiziell beschlossen. Die Saison 2021/22 soll laut Beschluss in der Zusammensetzung und gegebenenfalls auch in den Staffeleinteilungen gespielt werden, wie die Saison 2020/21 geplant wurde. Falls die Deutsche Meisterschaft 2020/21 der männlichen und weiblichen B-Jugend ausgetragen wird, stehen dem Verband je zwei Startplätze zur Verfügung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+