Nachgefragt bei Jens Wöltjen Nachgefragt bei Jens Wöltjen

Herr Wöltjen, welches sind Ihre persönlichen Erkenntnisse aus diesem Spiel gegen den TSV Etelsen?Jens Wöltjen: Wir haben gegen Etelsen taktisch und kämpferisch gut dagegengehalten. Und wir haben relativ gut verteidigt, bis auf ihre drei Chancen haben wir von Etelsen nichts zugelassen.
27.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Carsten Spöring

Herr Wöltjen, welches sind Ihre persönlichen Erkenntnisse aus diesem Spiel gegen den TSV Etelsen?

Jens Wöltjen: Wir haben gegen Etelsen taktisch und kämpferisch gut dagegengehalten. Und wir haben relativ gut verteidigt, bis auf ihre drei Chancen haben wir von Etelsen nichts zugelassen. Jeder bei uns hat dran geglaubt, dass wir hier heute einen Punkt holen. Das spricht für die Moral in unserer Mannschaft.

Wäre ein anderer Spielverlauf heute für Pennigbüttel möglich gewesen, auch gerade angesichts dieser nervenaufreibenden Schlussphase?

Ein Sieg für Pennigbüttel heute wäre schon überglücklich gewesen, aber einen Punkt hätten wir als Mannschaft schon gerne mitgenommen. Allerdings muss man auch zugeben, dass Etelsen einfach mehr vom Spiel hatte.

Die Abwehr hat derzeit bei Ihnen die Hauptlast während des Spiels zu tragen. Wie gehen Sie, wie geht Pennigbüttel die nächsten Wochen und Begegnungen in der Landesliga an?

Wir werden nach wie vor unser Spiel machen. Aber wir werden uns taktisch auch noch weiterentwickeln. Und wir müssen mutiger sein. Dann werden wir Spiele auch erfolgreicher gestalten als die Begegnung gegen Etelsen. Heute hat man hier in Pennigbüttel allerdings auch schon gesehen, dass wir elf Mann sind und füreinander kämpfen.

Die Fragen stellte Carsten Spöring.

Zur Person

Jens Wöltjen ist als Innenverteidiger unverzichtbar in der Pennigbütteler Defensive. Der 32-Jährige arbeitet als Kfz-Mechaniker und spielte vorher beim SV Blau-Weiß Bornreihe und beim TSV Eiche Neu St. Jürgen.
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+