Rademacher-Sieben wird nur Fünfter bei Turnier in Barnstorf Neerstedt tritt auf der Stelle

Barnstorf. Jörg Rademacher wirkte ziemlich ernüchtert.
23.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Gunnar Schäfer

Barnstorf. Jörg Rademacher wirkte ziemlich ernüchtert. „Eigentlich hatte ich gehofft, dass meine Mannschaft schon weiter ist“, sagte der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt, dessen Team beim Vorbereitungsturnier des Liga-Rivalen HSG Barnstorf/Diepholz nur den fünften von sechs Plätzen belegt hatte.

Im ersten Turnierspiel gegen den Elsflether TB (Oberliga) erwischte Neerstedt einen guten Start und lag zur Pause dank einer stabilen 6:0-Deckung und eines starken Torhüters Hendrik Legeler mit 7:5 in Front. Bis zum 13:11 lief es auch im zweiten Abschnitt gut für die Rademacher-Sieben, dann kam es allerdings zu einem Bruch im Spiel, und Elsfleth setzte sich letztlich knapp mit 17:16 durch.

Im zweiten Spiel traf der TV Neerstedt auf den VfL Menninghüffen (Oberliga Westfalen), der aus einer kompakten 6:0-Abwehr heraus agierte. An dieser biss sich Neerstedt die Zähne aus und lief immer wieder in die Konterfalle. Am Ende gewann der spätere Turniersieger klar mit 24:12 (11:4).

Im Spiel um Platz fünf ging es für das Rademacher-Team dann gegen den Verbandsliga-Aufsteiger HSG Barnstorf/Diepholz II. Ohne Torjäger Eike Kolpack war der Oberligist um Wiedergutmachung bemüht. Vor allem Zugang Leon Linngroen sorgte für die nötigen Treffer aus der Distanz, und auch Ole Goyert und Andrej Kunz waren immer wieder erfolgreich. Am Ende gewann Neerstedt das Spiel mit 20:15 (7:7) und wurde Fünfter hinter den Klassengefährten ATSV Habenhausen, Elsflether TB und HSG Schwanewede/Neuenkirchen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+