Karateka des TSV Achim absolvieren erfolgreich ihre Prüfungen Neue Gürtel zum Jahresende

Achim. Intensiv hatten die Karateka des TSV Achim in den letzten Monaten des vergangenen Jahres trainiert, standen doch zum Jahresende noch einmal Gürtelprüfungen auf dem Programm. 16 Sportler nutzten dieses Angebot und konnten das Examen dann auch erfolgreich absolvieren.
14.01.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Achim. Intensiv hatten die Karateka des TSV Achim in den letzten Monaten des vergangenen Jahres trainiert, standen doch zum Jahresende noch einmal Gürtelprüfungen auf dem Programm. 16 Sportler nutzten dieses Angebot und konnten das Examen dann auch erfolgreich absolvieren.

Zwar ist es den Übungsleitern des TSV Achim ein Anliegen, dass ihre Schützlinge nicht nur im eigenen Verein ihre Gürtelprüfungen ablegen, sondern bei neutralen Experten, dennoch gibt es auch regelmäßig Leistungsüberprüfungen im heimischen Dojo. Wie üblich richtete sich die verantwortliche Prüferin Rita Seebaldt (3. Dan) nach den Vorgaben des Deutschen Karate-Verbandes, die für jeden Kandidaten ein breites Spektrum für grundlegende Bewegungen und Kampfübungen vorsehen. Diese wurden den Karateka zuvor in vielen Trainingseinheiten näher gebracht und außerdem noch durch zusätzliches Individualtraining weiter vertieft.

Aus der Anfängergruppe wagten sich Tammo Ullenboom, Thilo Knaack, Sophia Volknandt, Alissia Beuck, Siba Kharma, Sana Kharma und Julian Ehrichs an ihre erste Gürtelprüfung, die sie alle erfolgreich beendeten (weißer Gürtel, 9. Kyu). Kilian Kamau, Alia Emma Möller, Anna Lust und Rivanan Hussein absolvierten ihre zweite Gürtelprüfung, für die sie den gelben Gürtel (8. Kyu) bekamen. Etwas länger trainieren schon Bao Vy Le, Leni Schmock und Finja Dahle, sodass sie die Anforderungen zum 7. Kyu (Orangegurt) erfüllten. Den grünen Gürtel (6. Kyu) verdiente sich Jan Ullenboom.

Die höchste und ungewöhnlichste Prüfung des Tages bestand Ingo Kruse. Über 30 Jahre war es her, dass er zuletzt einen Karate-Anzug getragen hatte, bevor er vor einigen Monaten einen Neuanfang wagte. Seitdem nahm er an vielen Übungsstunden teil, sodass er bei seiner Prüfung zum blauen Gürtel (5. Kyu) besonderen Grund zur Freude hatte. Die beteiligten Übungsleiter freuten sich über das dargebotene Können ihrer Schützlinge, auf denen sie unter anderem mit dem Ziel der nächsten Gürtelprüfung aufbauen können. Informationen zum Karate beim TSV Achim gibt es im Internet unter www.tsv-achim-karate.de oder auf der Facebook-Seite des Vereins.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+