Mit Broekmann in die Landesliga?

Neuer Co-Trainer für Broekmann

Vegesack. Dass er nicht alleinverantwortlich weitermachen könne, war Manuel Broekmann klar. Der Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten SG Aumund-Vegesack II, der zuvor viele Jahre beim VSK Osterholz-Scharmbeck II aktiv gewesen war, hatte sich nach dem Abschied seines Kollegen Philipp Meinke, der den Verein zur Winterpause wie berichtet Richtung ATSV Scharmbeckstotel verließ, auf die Suche nach einem Co-Trainer begeben.
10.01.2018, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Martin Prigge

Vegesack. Dass er nicht alleinverantwortlich weitermachen könne, war Manuel Broekmann klar. Der Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten SG Aumund-Vegesack II, der zuvor viele Jahre beim VSK Osterholz-Scharmbeck II aktiv gewesen war, hatte sich nach dem Abschied seines Kollegen Philipp Meinke, der den Verein zur Winterpause wie berichtet Richtung ATSV Scharmbeckstotel verließ, auf die Suche nach einem Co-Trainer begeben. Dieser ist nun gefunden. Wie SAV-Abteilungsleiter Bernd Siems mitteilte, wird Michael Leopold der neue Mann an Broekmanns Seite.

Der 52-Jährige ist in der Fußball-Szene kein Unbekannter, coachte er schließlich jahrelang die B-Junioren und die Frauenmannschaft des Blumenthaler SV. Aus gesundheitlichen Gründen hatte Leopold vor zweieinhalb Jahren aber alle Ämter niedergelegt. „Vorher konnte ich die Damen aber noch vor dem Abstieg bewahren. Sie haben damals in der Hinrunde null Punkte geholt und die Rückrunde mit mir gerockt“, erinnert sich Leopold.

Wer viel fußballerische Erfahrung gesammelt hat und leidenschaftlich engagiert ist, dem fällt es nicht leicht, diesem Sport zu entsagen – so hatte Michael Leopold überlegt, wieder ins Bremer Amateur-Geschehen einzugreifen. Manuel Broekmann kennt er aus gemeinsamen Blumenthaler Zeiten, so ergab sich der Kontakt während der Trainersuche. „Manuel brauchte jemanden an seiner Seite und ich habe ohnehin eine Herausforderung gesucht, die ich jetzt annehme“, schildert Leopold die jüngsten Entwicklungen bei SAV II. „Wir wollen zuerst einmal mehr Punkte als im Vorjahr und eine Tabellenplatzierung unter den ersten fünf ganz klar verwirklichen“, gibt Manuel Broekmann eine genaue Zielvorgabe. „In die neue Saison können wir dann eventuell wirklich mit dem Ziel Aufstieg starten, wenn wir uns als Team weiterentwickeln.“

Neben Michael Leopold vermelden die SAV-Verantwortlichen mit Evgeny Ludtsev vom TSV Lesum-Burgdamm auch einen Neuzugang für das Spielfeld. „Außerdem sollen die A-Junioren Danny Küllmar, Alexander Kopp, Timon Zydel, Veyis Albayrak und Ali Harb von JFV Bremen mehr integriert werden“, so Broekmann. Fahruddin Ramic und Robin Hilker werden hingegen künftig vermehrt in der ersten Herrenmannschaft mitspielen, ebenso wie auch Torjäger Sinan Alija näher an die Erste heranrückt. „Der Kader ist groß und stark genug, um punktuell die erste Mannschaft zu unterstützen, wenn dort Not am Mann ist. Darauf können wir alle stolz sein“, sagt Broekmann.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+