Lilienthal Neuer Gegner für die „Wölfe“

Lilienthal (kh). Der TV Lilienthal geht am Sonnabend um 18.30 Uhr als Favorit in das Match beim Aufsteiger in die 1.
27.11.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Der TV Lilienthal geht am Sonnabend um 18.30 Uhr als Favorit in das Match beim Aufsteiger in die 1. Floorball-Bundesliga, USV Saalebiber Halle. „Genau diese Spiele sind aber immer besonders schwer“, warnt „Wölfe“-Coach Remo Hubacher sein Team vor Überheblichkeit. Der Vorletzte tat sich zwar zu Saisonbeginn noch sehr schwer, kam aber zuletzt immer besser mit dem hohen Tempo in der Eliteliga zurecht.

„Ich erwarte daher von meinen Jungs ein Spiel mit viel Ballbesitz, hundertprozentigem Einsatz und vollster Konzentration“, sagt Remo Hubacher. Er muss auf den privat verhinderten Ole Appenrodt, die beruflich abwesenden Marc Lubes und Frithjof Pfennig sowie auf den verletzten Dennis Heike verzichten. Tuomas Rautio und Jan-Paul Gersdorf sind angeschlagen. „Der knappe Sieg gegen Chemnitz gibt uns gegen Halle sicherlich noch einmal einen gewissen mentalen Schub“, hofft Lilienthals Kapitän André Heißenbüttel.

Er wolle aber auf jeden Fall einen schnellen Rückstand vermeiden. „Wir bauen weiterhin auf unsere Offensivkraft und werden mit einer erneut geschlossenen Mannschaftsleistung nichts in Halle anbrennen lassen“, verspricht Heißenbüttel. Halle gilt als sehr körperbetont agierende Formation. „Wenn es uns gelingt, defensiv von Anfang an sicher zu stehen, dann werden wir weitere drei Punkte mit nach Hause bringen. Wir freuen uns sehr auf das Spiel gegen einen neuen Gegner“, erklärt TV-Co-Trainer Daniel von der Heyde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+