Beachhandball-Tour: Team scheidet in Köln im Halbfinale aus Nordlichter auf Rang drei

Köln. Im ersten von drei Qualifikationsturnieren der Beachhandball-Tour des Deutschen Handballbundes (DHB) haben die Nordlichter in Köln kürzlich den dritten Platz belegt. Die Mannschaft, zu deren Aufgebot einige Spieler aus Vereinen der Region zählen, kassierte im Halbfinale eine 0:2-Niederlage nach Sätzen gegen den späteren Turniersieger BHC Beach & Da Gang Münster.
18.05.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Köln. Im ersten von drei Qualifikationsturnieren der Beachhandball-Tour des Deutschen Handballbundes (DHB) haben die Nordlichter in Köln kürzlich den dritten Platz belegt. Die Mannschaft, zu deren Aufgebot einige Spieler aus Vereinen der Region zählen, kassierte im Halbfinale eine 0:2-Niederlage nach Sätzen gegen den späteren Turniersieger BHC Beach & Da Gang Münster. Das folgende Spiel um den dritten Platz entschieden die Nordlichter dann knapp mit 2:1 nach Penaltywerfen gegen die Sandelfen Burscheid für sich.

15 Punkte brachte die Platzierung den Nordlichtern am Ende in der offiziellen Wertung der DHB-Tour ein. Nach den drei Qualiturnieren dürfen nur die besten Mannschaften an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen, die vom 5. bis 7. August in Berlin ausgetragen wird.

Ausrichter des ersten Turniers in Köln war der TV 1893 Köln-Flittard, auf dessen Anlage die Nordlichter einen guten Start in die Gruppenphase erwischten. Gegen Flying Hirsch Oberberg gab es zum Auftakt einen klaren 2:0-Erfolg, und auch gegen den HC Wolfsrudel setzten sich die Nordlichter mit diesem Ergebnis durch. Gegen den späteren Gruppensieger BHC Beach & Da Gang Münster setzte es in der Folge eine 0:2-Pleite. Als Gruppenzweiter zogen die Nordlichter um Frederic Oetken vom Oberligisten HSG Delmenhorst aber trotzdem ins Viertelfinale ein. Dort gab es dann einen 2:0-Sieg gegen die Al Sandys, ehe im Halbfinale gegen einen starken Gegner aus Münster Endstation war. Mit dem Ergebnis konnte das Team aber trotzdem zufrieden sein – immerhin war es nur mit sechs Spielern angereist.

Die nächsten Qualifikationsturniere stehen für die Nordlichter nun in Kelkheim (27. bis 29. Mai) und Ismaning (22. bis 24. Juli) auf dem Programm. Zur Erinnerung: Im Vorjahr hatte sich die Mannschaft für die DM in Kassel qualifiziert und war dort erst im Halbfinale gegen die Sanddevils Minden ausgeschieden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+