Neuer DBV-Trainer ist zuversichtlich Nüsse: Das sind tolle Jungs

Delmenhorst. In Uwe Nüsse hat der Delmenhorster BV schnell einen motivierten Nachfolger für den abgetretenen Ayhan Aydin gefunden. Nüsse hat dem abstiegsbedrohten Fußball-Leistungsligisten zunächst eine Zusage bis zum Saisonende gegeben und sich zuvor vom Charakter der Spieler überzeugt: "Das sind tolle Jungs. Ich bin überzeugt, dass wir das Ruder noch einmal rumreißen."
15.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Robert Reuter

Delmenhorst. In Uwe Nüsse hat der Delmenhorster BV schnell einen motivierten Nachfolger für den abgetretenen Ayhan Aydin gefunden. Nüsse hat dem abstiegsbedrohten Fußball-Leistungsligisten zunächst eine Zusage bis zum Saisonende gegeben und sich zuvor vom Charakter der Spieler überzeugt: "Das sind tolle Jungs. Ich bin überzeugt, dass wir das Ruder noch einmal rumreißen."

Die erste Woche, in der Nüsse das Training leitete, dürfte seine Einschätzung bestätigt haben. Die Beteiligung war so hoch wie selten in der bisherigen Saison, die meisten Spieler scheinen den Ernst der Lage begriffen zu haben. "Wir sind eine erste Herrenmannschaft in der Leistungsliga. In der 4. Kreisklasse geht das vielleicht mal ohne Training. Hier nicht", umschreibt Nüsse den Stellenwert regelmäßiger Trainingsarbeit. Wichtig ist ihm ebenfalls, dass das Team mehr Treffer als zuletzt erzielt. Mit den Angreifern Mahmoud Khatib (vorher SC Heiligenfelde) und Nils Meyer (A-Junioren des TV Jahn) hat Nüsse Verstärkungen im Gepäck. Zudem hat er Kontakt zu einem Routinier aufgenommen, der die Abwehr verstärken soll.

Beim Spiel am Sonntag beim Aufstiegsanwärter Wüsting, bei dem Nüsse bereits die DBV-Elf betreute, gab es gute Ansätze. Dennoch verlor man das Match verdient mit 1:3. Für den heutigen Dienstag ist ein Testspiel gegen Nüsses Ex-Verein TSV Ippener geplant, bevor es am kommenden Wochenende zum TV Dötlingen geht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+