2. Bundesliga Null gehalten: Holstein Kiel mit Teilerfolg in Regensburg

Die Generalprobe für das Nordduell am Freitag gegen den Hamburger SV gelingt den „Störchen“ nur zum Teil. Immerhin nimmt das Team von Marcel Rapp einen Zähler mit aus der Oberpfalz.
03.09.2022, 15:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat die weiteste Reise der Saison mit einem Teilerfolg abgeschlossen. Etwas mehr als 600 Kilometer Luftlinie von der Heimat entfernt gab es für die Norddeutschen am Samstag ein 0:0 bei Jahn Regensburg. Für die „Störche“ war es die erste torlose Partie der Saison. Der mögliche Sprung in Richtung Aufstiegsplätze wurde damit verpasst.

„Der letzte Zug zum Tor hat gefehlt. Es wäre mehr drin gewesen, und wir hatten uns auch mehr vorgenommen“, bemängelte Kwasi Wriedt nach der Partie. Der Kieler Angreifer fand aber auch einen positiven Aspekt: „Das Wichtigste ist, dass wir wieder die Null gehalten haben.“ Nach der 2:7-Klatsche beim SC Paderborn war es das zweite Spiel nacheinander ohne Gegentreffer.

Holstein-Coach Marcel Rapp hatte die Startformation auf zwei Positionen verändert. Für Julian Korb und Aleksandar Ignjovski waren Philipp Sander und Simon Lorenz in der erste Elf gerückt. Bei den Regensburgern durfte die Kieler Leihgabe Joshua Mees von Beginn an ran. Holstein fand nach einem verhaltenen Start besser in die Partie. In der 18. Minute setzte Benedikt Pichler einen Kopfball nach einer Ecke knapp neben das Tor.

In der Folge neutralisierten sich die beiden Teams. Sowohl bei Kiel als auch bei Regensburg nahm die Zahl der Fehler und Ungenauigkeiten zu. Nach der Pause hatten die Gäste mehr Spielanteile, klare Chancen erspielten sie sich aber auch nicht. Holsteins Flügelspieler Fabian Reese bezeichnete das Remis als „leistungsgerecht“, betonte aber auch: „Wir wollten die drei Punkte mitnehmen.“

Für die „Störche“ war das Unentschieden eine durchwachsene Generalprobe vor dem Nordduell am Freitag (18.30 Uhr/Sky) im heimischen Stadion gegen den Hamburger SV. Bei Kwasi Wriedt war schon nach dem Schlusspfiff in Regensburg die Vorfreude da: „Es ist immer etwas Besonderes, gegen den HSV zu spielen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+