Nur der Ligaprimus ist stärker

Bassum. Die Bogenschützen des SV Bassum von 1848 haben wirklich alles versucht, um den Primus der Landesliga Ost, die BSG Osterholz, ins Wanken zu bringen. Geärgert haben sie den Spitzenreiter gehörig, Punkte gab es dafür allerdings nicht. Mit 213:224 mussten sich die Bassumer geschlagen geben.
13.12.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nur der Ligaprimus ist stärker
Von Malte Bürger

Bassum. Die Bogenschützen des SV Bassum von 1848 haben wirklich alles versucht, um den Primus der Landesliga Ost, die BSG Osterholz, ins Wanken zu bringen. Geärgert haben sie den Spitzenreiter gehörig, Punkte gab es dafür allerdings nicht. Mit 213:224 mussten sich die Bassumer geschlagen geben.

Zu Beginn gab es zwei Erfolge gegen den Blumenthaler SV (204:176) und den BSC Wendisch-Evern (203:199), ehe zwei Fehlschüsse eine knappe 191:194-Pleite gegen den TuS Zeven bescherten. Im vierten Match des Tages schlugen die 1848er aber zurück und demontierten das Schlusslicht SV Lesumstotel mit 207:174.

Am zweiten Wettkampftag bekamen es die Bassumer, die in der Formation Franziska Frerichs, Marcel Schwettmann, Detlef Meinert, Stefan Nickisch und Claus Böttcher angetreten waren, mit den direkten Konkurrenten in der Tabelle zu tun. In einem packenden Duell, bei dem die 1848er stetig einen Rückstand einschmolzen, wurde zunächst die Hürde SSV Tarmstedt II genommen (215:210). Gegen das Team der SK Tespe folgte ein neuerlicher Spaziergang, der SVB setzte sich mit 215:160 durch.

Es folgte die packende Auseinandersetzung mit dem ungeschlagenen Tabellenführer, der auch dieses Mal das bessere Ende für sich hatte. Die Bassumer liegen dennoch souverän auf Rang zwei.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+