Tischtennis-Nachwuchs bleibt bei den Bezirks-Individualmeisterschaften hinter den Erwartungen zurück

Nur Malte Wibbing überzeugt

Landkreis Diepholz. Erfahrungen sammeln hieß das Motto für den Nachwuchs des Tischtennis-Kreisverbandes Diepholz bei den Bezirks-Individualmeisterschaften in Rehburg-Loccum.
19.11.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Ehlers

Landkreis Diepholz. Erfahrungen sammeln hieß das Motto für den Nachwuchs des Tischtennis-Kreisverbandes Diepholz bei den Bezirks-Individualmeisterschaften in Rehburg-Loccum.

Unzufrieden zeigte sich der Beauftragte des Diepholzer Kreisverbandes für den Leistungssport Jugend, Marcel Twedorf, mit der Ausbeute und Beteiligung des Nachwuchses, der im Vorjahr immerhin noch mit vordersten Plätzen aufwartete. Diesmal erreichte von den 13 Teilnehmern nur der A-Schüler Malte Wibbing vom TV Stuhr eine Platzierung im oberen Endrundenfeld. Allerdings gingen bei dem stark besetzten Turnie hochtalentierte Spieler aus der Verbands- und Landesliga sowie der Bezirksoberliga an die Tische.

Bei der männlichen Jugend überragte Klaudius Krapiec von Hannover 96, er belegte ungeschlagen den ersten Rang. Für Joshua Martin vom TV Stuhr, der zunächst mit 3:0 über Anton Volkhine (TTV 2015 Seelze) und knapp mit 3:2 über Benjamin Simko (Tuspo Bad Münder) siegte, war im Achtelfinale Endstation. Er scheiterte klar in drei Sätzen an dem Verbandsliga-Spieler und späteren Halbfinalisten Claas Märtens (SC Hemmingen-Westerfeld).

Bei den Schülern A erkämpfte sich Malte Wibbing vom TV Stuhr nach seinen ausgezeichneten Gruppensiegen mit 3:1 gegen Florian Kiesow (TTK Großburgwedel), 3:1 gegen Robbin-Nick Mesche (TV Bergkrug) und glatt mit 3:0 gegen Mika Klussmeier (Holtorfer SV) die Teilnahme im Hauptfeld. Im Achtelfinale räumte er deutlich in drei Sätzen Lukas Ronge vom TTC Helga Hannover aus dem Weg, und im Viertelfinale kämpfte er knapp mit 3:2 Max Strüming (TTC Helga Hannover) nieder. Im Halbfinale scheiterte er am späteren Sieger Dennis Rabaev (Hannover 96) mit 13:15, 11:8, 11:13 und 8:11.

In der Kategorie Schüler B überstand Martin Jacob (TV Stuhr) nach drei Siegen mit 9:2 Sätzen in der Gruppe sieben auch das Achtelfinale mit einem 3:0 gegen Jonas Tammen (TSV Friesen-Hänigsen). Er musste sich dann jedoch mit 0:3 dem späteren Endspielteilnehmer Jonte Leonhardt Märtens (SC Hemmingen-Westerfeld) beugen. Jungtalent Bennet Ehlers vom TV Bruchhausen-Vilsen bewältigte mit drei Siegen und 9:5 Sätzen mit viel Glück die Gruppe acht, hatte dann mit einem 3:1 im Achtelfinale Anton Keding (MTV Engelbostel-Schulenburg) sicher im Griff. Endstation war das Viertelfinale, er unterlag dem späteren Sieger Paul Gottschlich (SC Hemmingen-Westerfeld) klar in drei Sätzen.

Bei den Schülern C kam für Julian Zick (TSV Hachmühlen) erwartungsgemäß das Aus im Achtelfinale, als er glatt mit 0:3 gegen Fynn Banse vom FC Bennigsen den Kürzeren zog. Ebenso erging es Paul Kleps (TSG Seckenhausen-Fahrenhorst) bei seiner deutlichen Drei-Satz-Niederlage gegen den späteren Sieger Anton Keding (MTV Engelbostel-Schulenburg).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+