TSV Thedinghausen überrascht Ohne Gegentor Finale erreicht

Achim. Für eine faustdicke Überraschung sorgte der TSV Thedinghausen bei den Hallenmeisterschaften des Kreisverbandes Verden in Staffel 1. Das Team aus der 1. Fußball-Kreisklasse setzte sich ohne Gegentor durch und erreichte das Finale. In das Endturnier zog auch Kreisligist TSV Etelsen II ein, der sich als Zweiter dieser Sechsergruppe qualifizierte.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Achim. Für eine faustdicke Überraschung sorgte der TSV Thedinghausen bei den Hallenmeisterschaften des Kreisverbandes Verden in Staffel 1. Das Team aus der 1. Fußball-Kreisklasse setzte sich ohne Gegentor durch und erreichte das Finale. In das Endturnier zog auch Kreisligist TSV Etelsen II ein, der sich als Zweiter dieser Sechsergruppe qualifizierte.

Beim Samtgemeindeturnier in Riede hatte das Team von Otmar Ravens noch enttäuscht, doch nun zeigte es technisch guten Fußball und setzte sich auch gegen die favorisierten Kreisliga-Teams durch. So gewann Thedinghausen durch einen Treffer von Jannis Hillmann gegen Etelsens Landesliga-Reserve 1:0. Und auch der SV Baden wird sich den Namen Hillmann merken müssen. Der 20-jährige Offensivmann erzielte beide Treffer beim 2:0-Erfolg über die Badener. Weil der TSV Thedinghausen auch gegen Hönisch (1:0) und Weser Rieda (1:0) nichts anbrennen ließ, stand er bereits vor seinem letzten Spiel gegen Uesen II (0:0) als Gruppensieger fest.

Keine Sorge musste sich Niels Goerdel um das Weiterkommen seiner Schützlinge machen. Gleich in der ersten Begegnung legte die Landesliga-Reserve den Grundstein für einen guten Turnierverlauf. Jan Peteaux erzielte den Treffer gegen Baden, der als Geheimfavorit gehandelt wurde. Gegen Uesen II bedurfte es allerdings eines Kraftaktes, ehe der 2:1-Sieg in trockenen Tüchern war. Die Uesener gingen früh durch ein Tor von Tobias Müller in Führung, hatten am Ende aber nicht die nötige Kraft, um den Druck der Goerdel-Elf zu überstehen. Mit einem Doppelpack drehte Benjamin Steuer die Partie noch zu Gunsten des Kreisligisten, der in seinem abschließenden Spiel gegen Hönisch einen 3:0-Sieg feierte.

Hinter Thedinghausen und Etelsen II kam Uesen II auf Platz drei, vor den enttäuschenden Badenern. Den vorletzten Rang belegte der torlose TV Weser Rieda. Letzter wurde der SV Hönisch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+