1. Fußball-Kreisklasse: Glücklicher 1:0-Erfolg in Riede / TSV Blender bleibt auch weiterhin ohne einen Zähler Otterstedt übernimmt die Tabellenspitze

Landkreis Verden. Der TSV Otterstedt hat die Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse übernommen.
06.09.2016, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Landkreis Verden. Der TSV Otterstedt hat die Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse übernommen. Die Mannschaft von Reiner Seeger gewann in Riede und zog am spielfreien SV Wahnebergen vorbei, der auf Rang zwei rutschte. Auf Platz drei schob sich Aufsteiger TV Oyten III durch einen Sieg gegen Dauelsen. Auf Position vier rutschte der FSV Langwedel-Völkersen II, der auf eigenem Platz gegen Posthausen nur zu einem Unentschieden kam. Schlusslicht bleibt Blender, das Team von Jörg Lambers verlor gegen Borstel und hat nach vier Spielen noch keinen Punkt auf dem Konto.

FSV Langwedel-Völkersen II – TSV Posthausen 1:1 (1:1): In der ersten Halbzeit gab es wenige Chancen auf beiden Seiten. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich die Teams egalisierten“, sagte FSV-Coach Michael Nelle. Langwedel nutzte seine erste Gelegenheit zum 1:0, das Tor markierte Marc-Timo Hagensen per Foulelfmeter (7.). Im Nachsetzen gelang Reinke Siemer der Ausgleich (37.). In Durchgang zwei gab der FSV eindeutig den Ton an und erarbeitete sich hochkarätige Möglichkeiten, die allen voran Janek Kamermann und Marcel Klüver nicht zum entscheidenden Treffer nutzten. „Kurz vor Schluss müssen wir froh sein, dass Posthausen ebenfalls eine hundertprozentige Chance nicht nutzt und das Spiel unentschieden ausgeht“, sagte Nelle.

TV Oyten III – TSV Dauelsen 4:2 (3:1): Die Dritte des TVO spielt bislang eine gute Saison. Das Team von Marco Blöthe feierte gegen den Kreisliga-Absteiger schon den dritten Sieg und setzte sich in der Spitzengruppe fest. Das 0:1 durch Marcel Fischer nach fünf Minuten glich Nassen Ghariz aus (10.): Die spielerisch und auch kämpferisch bessere Mannschaft stellte nun der TVO, der durch Treffer von Ole Großklaus (26.) und Rouven Bertram (30.) einen 3:1-Vorsprung bis zur Pause herausschoss. „Nach Chancen hätte es bis zu diesem Zeitpunkt auch 8:3 für uns stehen können“, meinte der TVO-Coach. Nach einigen vergebenen Gelegenheiten traf Wrede in der 65. Minute zum 4:1. Fünf Minuten vor Schluss gelang Sascha Hohl nur noch eine Ergebniskorrektur. „Dauelsen war nie in der Situation, das Spiel zu gewinnen“, sagte Blöthe.

TSV Blender – Borsteler FC 1:3 (1:2): Für Blender begann das Spiel gut. Auf Zuspiel von Andy Gefeke erzielte Niklas Meyer das 1:0 (8.). In der Folge besaß die Elf von Jörg Lambers auch eine Reihe bester Chancen, um die Partie vorzeitig zu entscheiden. Doch die Möglichkeiten wurden nicht genutzt und so nutzte der BFC seine Versuche eiskalt und ging nach einem Doppelpack von Patryk Kopyciok (30./36.) mit einer 2:1-Führung in die Kabine. In Halbzeit zwei kam Blender wütend zurück, und wollte das Spiel unbedingt drehen. Der BFC baute aber einen Abwehrriegel auf, den die Heimmannschaft nicht zu knacken verstand. Mit einem Sonntagsschuss erhöhte schließlich Dennis Mannig (52.). „Wir haben Borstel zum Toreschießen eingeladen, aber unsere eigenen Chancen teilweise kläglich vergeben“, ärgerte sich Jörg Lambers nach der vierten Pleite im vierten Saisonspiel.

MTV Riede II – TSV Otterstedt 0:1 (0:1): Der Gastgeber dominierte. Das Tor des Tages erzielte jedoch TSV-Akteur Marcel Litke nach einer halben Stunde mit einem Lupfer über Keeper Markus Hünecke hinweg. „Ein Unentschieden hätte Otterstedt sogar eigentlich noch geschmeichelt“, sagte MTV-Trainer Andreas Rühmann, der sein Team ständig in der Hälfte der Gäste sah. Ein Treffer wollte aber nicht gelingen, obwohl Dennis Sukkau, Roman Schlüter und Tim Wüstefeld beste Chancen besaßen. In der Schlussphase spielte Otterstedt in Unterzahl, weil Maximilian Weber wegen einer Unsportlichkeit die Ampelkarte sah (86.).

SV Baden – SVV Hülsen II 0:2 (0:1): Ein Rückpass zum Badener Torhüter erlief Hülsens Kai-Daniel Müller und schoss früh den Treffer zum 1:0 für sein Team (11.). Die Heimelf versuchte alles, um zum Ausgleich zu kommen. Sie nutzte aber selbst einen Strafstoß nicht, so scheiterte Suriyan Pamplong in der 53. Minute an Torhüter Dennis Richter. Die Gäste zeigten sich eiskalt und kamen im Anschluss an einen Konter zum 2:0 durch Mark Böhning (60.). „Bis zum 0:2 hatten wir Hülsen im Griff. Leider ist uns kein Tor gelungen“, sagte SVB-Coach Oliver Bender.

TSV Bierden – TSV Brunsbrock II 4:1 (2:0): Aufsteiger Brunsbrock hatte beim Kreisliga-Absteiger Bierden keine Chance. Das Team von Stefan Bierstedt-Bruhn führte früh durch einen Treffer von Hanno Stumpf (6.), Efstadios Papathanasiou erhöhte kurz vor der Pause. Von der Erfolgsspur ließen sich die Gastgeber auch nicht abbringen, als Hans-Henning Willenbrock traf (48.). In der Schlussphase machten Marc Tietjen und Benny Bischoff alles klar (85.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+