DHB teilt dritte Ligen der Frauen ein Oyten weiter in der Nordstaffel

Oyten. Nach Beendigung der Spielzeit 2012/13 hat der Deutsche Handball-Bund (DHB) für die dritten Ligen bei den Frauen die Staffeleinteilung hinsichtlich der nächsten Saison vorgenommen. Demnach bleibt der TV Oyten in der 3. Liga Nord. Mit dem VfL Stade (Oberliga Nordsee), der HSG Badenstedt (Oberliga Niedersachsen) und dem TSV Hahlen (Oberliga Westfalen) aus der Nähe von Minden wurden drei Aufsteiger der Nordstaffel zugeteilt. Erspart bleiben der Mannschaft von Trainer Sebastian Kohls die weiten Fahrten nach Thüringen und Hessen. Der Thüringer HC II musste als Absteiger die Liga verlassen, und der SV Germania Fritzlar wurde vom Spielausschuss um den Vorsitzenden Horst Keppler der 3. Liga West zugeteilt.
14.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Oyten. Nach Beendigung der Spielzeit 2012/13 hat der Deutsche Handball-Bund (DHB) für die dritten Ligen bei den Frauen die Staffeleinteilung hinsichtlich der nächsten Saison vorgenommen. Demnach bleibt der TV Oyten in der 3. Liga Nord. Mit dem VfL Stade (Oberliga Nordsee), der HSG Badenstedt (Oberliga Niedersachsen) und dem TSV Hahlen (Oberliga Westfalen) aus der Nähe von Minden wurden drei Aufsteiger der Nordstaffel zugeteilt. Erspart bleiben der Mannschaft von Trainer Sebastian Kohls die weiten Fahrten nach Thüringen und Hessen. Der Thüringer HC II musste als Absteiger die Liga verlassen, und der SV Germania Fritzlar wurde vom Spielausschuss um den Vorsitzenden Horst Keppler der 3. Liga West zugeteilt.

Wie schon im Vorjahr bekundeten bereits kurz nach der Veröffentlichung einige Nordklubs, die erneut der 3. Liga Ost zugeordnet wurden, ihren Unmut. Während der TSV Owschlag aus Schleswig-Holstein sogar einen Rückzug in Erwägung zieht, möchte mit dem SV Henstedt-Ulzburg ein weiterer Klub aus dem nördlichsten Bundesland zumindest die Reisekosten auf alle Drittligisten umgelegt wissen. "Wollen wir den Frauen-Handball kaputt machen?", fragte derweil Michael Jungblut vom Buxtehuder SV. Während die zweite Mannschaft des Bundesligisten in der Oststaffel antritt, spielt der nur 25 Kilometer entfernt liegenden Aufsteiger VfL Stade in der Nordgruppe. "Derbys sind wohl nicht gewollt", ließ Michael Jungblut in einem Schreiben an die spielleitende Stelle seinem Unmut freien Lauf.

3. Liga Nord Frauen Saison 2013/14: TV Oyten, SV Werder Bremen, VfL Oldenburg II, VfL Stade, MTV Rohrsen, HSG Osterode-Harz, HSG Badenstedt, HSV Minden-Nord, TSV Hahlen, PSV Recklinghausen, SC Greven 09, HSG Union 92 Halle, HSG Blomberg-Lippe II, HSG Knetterheide/Schötmar oder BVB Dortmund 09 II

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+