Fußball-Bezirksliga Oytens Bibic und Brand brillieren

Das war nicht viel vom SV Vorwärts Hülsen. Im Auswärtsspiel beim TV Oyten setzte es eine hochverdiente 1:4-Pleite.
19.05.2019, 20:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

„Eine hochverdiente Niederlage, wir haben keine Einstellung an den Tag gelegt. So geht man in Oyten halt unter“, meckerte der Co-Trainer des SV Vorwärts Hülsen, Dave Otto, nach der deutlichen und hochverdienten 1:4-Pleite in der Fußball-Bezirksliga beim TV Oyten.

Den Torreigen für die Gastgeber eröffnete Elvedin Bibic per Kopf bereits früh (7.). „Er ist nicht gerade als Kopfballungeheuer bekannt, aber das hat er gut gemacht“, schmunzelte Oytens Trainer Axel Sammrey, der eine starke erste halbe Stunde seines Teams beobachtete. Nur zehn Minuten später erhöhte Lennart Brand ebenfalls per Kopf nach einem Bibic-Eckball auf 2:0. In der 33. Minute drehte das Duo des Tages den Spieß wieder um, indem Brand mit einem perfekten Pass in die Schnittstelle Bibic bediente und dieser eiskalt zum 3:0 einschob. „Wir hätten sogar 5:0 führen können, weil wir brutal überlegen waren. Doch nach dem 3:0 hat die Mannschaft ein wenig nachgelassen“, betonte Sammrey.

So konnten die ansonsten harmlosen Gäste nach einem gut heraus gespielten Konter und einem sehenswerten Abschluss von Zekirja Paloshi auf 1:3 verkürzen (37.). „Da haben wir gepennt“, haderte Sammrey. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte der TVO, indem Jonas Reinke eine starke Vorarbeit von Marius Winkelmann veredelte (71.). „Dieses Tor war wirklich schön heraus gespielt. Insgesamt war die Leistung der Mannschaft in Ordnung, wobei wir noch mehr Tore hätten schießen müssen. Aber wenn man vier Stück erzielt, darf man eigentlich nicht meckern“, sagte Sammrey, dessen Team auf Platz sieben steht. Hülsen stagniert auf Rang zehn und hat den Klassenerhalt trotz sechs Zählern Vorsprung noch immer nicht zu hundert Prozent sicher.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+