Achim Peru scheitert an Kolumbien

East Rutherford. Kolumbien hat Peru in der Copa América Centenario geschlagen und zieht in das Halbfinale des Turniers ein. Die Mannschaft um Real-Spieler James Rodríguez setzte sich in East Rutherford im US-Bundesstaat New Jersey erst im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen die Peruaner durch.
19.06.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Peru scheitert an Kolumbien
Von Ruth Gerbracht

East Rutherford. Kolumbien hat Peru in der Copa América Centenario geschlagen und zieht in das Halbfinale des Turniers ein. Die Mannschaft um Real-Spieler James Rodríguez setzte sich in East Rutherford im US-Bundesstaat New Jersey erst im Elfmeterschießen mit 4:2 gegen die Peruaner durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 0:0 zwischen den südamerikanischen Mannschaften gestanden. Am Ende hatten die Kolumbianer die stärkeren Nerven. Torwart David Ospina hielt den Schuss des Peruaners Miguel Trauco. Dessen Teamkollege Christian Cueva schoss über das gegnerische Tor hinweg. Für Kolumbien hingegen trafen alle Spieler.

Während des Spiels zeigten beide Mannschaften keinen schönen Fußball, aber großen Kampfgeist. Die Spieler gingen hart in die Zweikämpfe, spielten aber nur wenige Chancen heraus. Die klarste Möglichkeit hatte James in der ersten Halbzeit, als er den Ball gegen den Pfosten des peruanischen Tors drosch. Kurz vor dem Schlusspfiff wehrte Kolumbiens Schlussmann Ospina einen Kopfball des peruanischen Verteidigers Christian Ramos ab.

„Beide Mannschaften haben gute Verteidigungsarbeit geleistet, aber wir hätten mehr Torchancen herausspielen müssen“, sagte der peruanische Nationaltrainer Ricardo Gareca nach dem Abpfiff. Die Niederlage erlaube es seinem Team jedoch, zu lernen und zu wachsen.

Im Halbfinale treffen die Kolumbianer nun auf den Sieger der Partie Mexiko gegen Chile. Neben Kolumbien ist bereits das US-Team von Trainer Jürgen Klinsmann für das Halbfinale qualifiziert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+