Hüttenbuscher trifft mit dem Hinterkopf / Jütting erzielt drei Tore bei Seebergens Coup

Piasecki macht es wie einst Uwe Seeler

Landkreis Osterholz. Am vorigen Wochenende kam sehr viel Bewegung in den Abstiegskampf in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz. Während sich das Schlusslicht TSV Wallhöfen II beim FC Hansa Schwanewede II mit 3:2 behauptete, setzte auch der Vorletzte ATSV Scharmbeckstotel II seine kleine Erfolgsserie mit einem 4:2 über den VfL Ohlenstedt fort. Für die größte Überraschung sorgte jedoch der Drittletzte VfR Seebergen/Rautendorf mit einem überraschenden 3:2-Coup beim SV Löhnhorst.
20.04.2010, 01:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Am vorigen Wochenende kam sehr viel Bewegung in den Abstiegskampf in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz. Während sich das Schlusslicht TSV Wallhöfen II beim FC Hansa Schwanewede II mit 3:2 behauptete, setzte auch der Vorletzte ATSV Scharmbeckstotel II seine kleine Erfolgsserie mit einem 4:2 über den VfL Ohlenstedt fort. Für die größte Überraschung sorgte jedoch der Drittletzte VfR Seebergen/Rautendorf mit einem überraschenden 3:2-Coup beim SV Löhnhorst.

ATSV Scharmbeckstotel II - VfL Ohlenstedt 4:2 (0:0): Das Team von Neu-Trainer Peter Regenhardt sammelte sieben Punkte in den jüngsten drei Spielen. Es war nicht der Tag von Ohlenstedts Christoph Komm, der zwei Elfmeter verschuldete und nach dem zweiten Foul die Ampelkarte kassierte (71.). Die Gastgeber gingen sehr engagiert zur Sache und verdienten sich den Dreier redlich. Florian Arkenau bereitete zwei Tore vor.

TuSG Ritterhude II - 1. FC Neuenkirchen 1:0 (0:0): 'Die Wiese hätte bereits in der ersten Halbzeit gemäht sein müssen', deutete TuSG-Interimscoach Matthias Haase die Überlegenheit der Hausherren in den ersten 45 Minuten an. Während Andreas Rathjen nach 23 Minuten den Innenpfosten anvisierte, ließ auch sein Teamkollege Christoph Kreie zwei gute Gelegenheiten aus. Stephan Bothur fädelte das goldene Tor von Rathjen ein.

ASV Ihlpohl II - TSV Worphausen 2:2 (1:1): Der Viertletzte hätte dem Zweiten auch durchaus drei Zähler abknöpfen können. 'Worphausen kann sich bei seinem Torwart Dennis Tkotsch bedanken, dass es nicht verloren hat', so ASV-Betreuer Marco Woijack. Neun Minuten vor dem Ende ließ er Sebastian Bachmann glänzend abblitzen. Bester Ihlpohler war Torben Dause, der Worphausens Nummer zehn, Manuel Pein, neutralisierte.

SV Hüttenbusch - SV Garlstedt 1:4 (0:1): Dank des Erfolges baute der Klassenprimus seinen Vorsprung auf Platz drei auf acht Punkte aus. 'Es war auch ein verdienter Sieg für Garlstedt', räumte Hüttenbuschs Betreuerin Birgit Behrens ein. Das Spiel der Heimelf war einfach nicht zwingend genug. Sehenswert war nur das Tor zum 1:3 von Christian Piasecki, der nach einer Ecke wie einst Uwe Seeler mit dem Hinterkopf erfolgreich war.

SV Löhnhorst - VfR Seebergen/Rautendorf 2:3 (1:2): Der Winterneuzugang vom TSV St. Jürgen, Sebastian Jütting, war mit drei Toren der Matchwinner für den Gast. Die Formation von Spielertrainer Andreas Sommer nahm den Abstiegskampf an und kämpfte in Löhnhorst um jeden Zentimeter Boden. SV-Coach Patrick Hunger fühlte sich vom Referee benachteiligt: 'Nach einem Foul an Lars Sonnenberg hätte es Elfer geben müssen.'

FC Schwanewede II - TSV Wallhöfen II 2:3 (0:2): Die stark ersatzgeschwächten Platzherren steigerten sich nach einer verschlafenen ersten Hälfte und hätten gegen konditionell immer mehr abbauende Gäste auch einen Punkt verdient gehabt. Doch in der Schlussminute verursachte FC-Ersatzkeeper Bobby Holberg einen Elfer, den Norman Bartel zum 3:2 verwandelte. Bei Schwanewede überzeugte Verteidiger Rouven Kirschnick.

FC Worpswede II - FC Hambergen II 2:2 (1:2): Die 'Zebras' konterten die dominierenden Hausherren mit einem Doppelschlag eiskalt aus. Marvin Mainz stellte aber im Anschluss an das 1:2 von Jan Kück mit einem wuchtigen Freistoß wenigstens noch den Einstand für den Favoriten her. Kurz vor dem Abpfiff bewahrte Hambergens Torwart Heiko Rademacher seine Mannschaft mit einer Glanzparade gegen Marvin Mainz vor einer Schlappe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+