Bremerhaven Pinguins kassieren erneut Niederlage

Bremerhaven (fbü). Die Fischtown Pinguins hadern mit dem fehlenden Scheibenglück: Nach zuvor fünf Siegen in Folge musste das Bremerhavener Eishockeyteam in der DEL 2 nun binnen 48 Stunden die zweite unglückliche Niederlage quittieren. Nach dem 3:4 nach Verlängerung gegen den EV Landshut verloren die Mannen von Trainer Mike Stewart jetzt gegen die Ravensburg Towerstars nach Penaltyschießen mit 2:3 (1:1/1:0/0:1).
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Pinguins kassieren erneut Niederlage
Von Frank Büter

Die Fischtown Pinguins hadern mit dem fehlenden Scheibenglück: Nach zuvor fünf Siegen in Folge musste das Bremerhavener Eishockeyteam in der DEL 2 nun binnen 48 Stunden die zweite unglückliche Niederlage quittieren. Nach dem 3:4 nach Verlängerung gegen den EV Landshut verloren die Mannen von Trainer Mike Stewart jetzt gegen die Ravensburg Towerstars nach Penaltyschießen mit 2:3 (1:1/1:0/0:1). Vor der stattlichen Kulisse von 3422 Zuschauern in der heimischen Eisarena reichte den Seestädtern eine zwischenzeitliche 2:1-Führung durch Treffer von Andrew McPherson und Ryan Martinelli nicht zum Sieg. Ex-Pinguin Radek Krestan war es vorbehalten, den entscheidenden Penalty zu verwandeln.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+