Plambeck fordert einen Sieg zum Schluss

Brinkum (ris). Am heutigen Sonnabend gehen die Basketballer des FTSV Jahn Brinkum zum letzten Mal in dieser Saison auf Korbjagd. Gegner im Heimspiel der Bezirksoberliga Lüneburg ist um 16 Uhr der TuS Ebstorf.
24.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Boris Schr?der

Brinkum (ris). Am heutigen Sonnabend gehen die Basketballer des FTSV Jahn Brinkum zum letzten Mal in dieser Saison auf Korbjagd. Gegner im Heimspiel der Bezirksoberliga Lüneburg ist um 16 Uhr der TuS Ebstorf.

"Die Ebstorfer bleiben definitiv Tabellendritter, aber werden vermutlich trotzdem aufsteigen, da der Zweitplatzierte nicht höherklassig spielen will", erklärt Trainer Marcus Plambeck vor dem Aufeinandertreffen. Für die Brinkumer hat diese Begegnung ebenfalls keine Bedeutung mehr. "Egal, ob wir nun gewinnen oder verlieren, wir bleiben Sechster", erzählt der Übungsleiter, der dennoch ein kleines Ziel für seine Schützlinge ausgegeben hat: "Unsere Punktedifferenz steht derzeit bei null, und ich würde gerne am Saisonende eine positive Differenz haben. Also muss ein Sieg her", fordert Plambeck.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+