Benefizspiel Pöhlende Politiker

Es wird definitiv ein Fußballspiel der besonderen Sorte: Am Freitag trifft eine Traditionself des FC Verden 04 auf den FC Landtag Niedersachsen.
30.05.2017, 19:45
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Pöhlende Politiker
Von Florian Cordes

Verden. Das Wort pöhlen kommt im norddeutschen Sprachgebrauch eher selten vor. Anders sieht es im Ruhrgebiet aus. Pöhlen heißt dort so viel wie im Norden bolzen – also locker Fußball spielen. An diesem Freitag (Anpfiff um 18 Uhr) steht in Verden ein besonderes Spiel an, in dem es locker zugehen soll und das man in dieser Art noch nicht an der Aller gesehen hat. Ein Team besteht dabei aus pöhlenden Politikern. Denn der FC Landtag Niedersachsen trifft am Hubertushain in einem Benefizspiel auf eine Traditionself des FC Verden 04. Die Einnahmen fließen in ein Projekt des Vereins Hafensänger & Puffmusiker.

„Ehrlicherweise müsste man sagen, dass es eine Traditionself des nicht mehr existierenden TSV Verden ist, die auf die Politiker-Mannschaft trifft“, sagt Organisator Erhard Dreyer. „Aber wir wollen ja nicht zurückblicken. Daher tritt das Team unter dem Namen FC Verden 04 an. Es sind Spieler dabei, die hier zum Teil sehr erfolgreiche Jahre hatten.“ Für die Domstädter werden zum Beispiel Axel Sammrey, Wilken Harf, Torsten Hoins, Henning Breves oder der frühere Zweitligaprofi Jan Sievers auf dem Platz stehen. Zudem tauchen mit Landrat Peter Bohlmann und Langwedels Bürgermeister Andreas Brandt auch zwei Politiker im Kader der Traditionself auf. Moralische Unterstützung – ohne aktiven Einsatz – leisten unter anderem Wilfried Feldhaus, Rigobert Gruber oder Helmut Haskamp. Gecoacht wird die Truppe von Trainer-Ikone Hartmut Konschal, der seine aktive Karriere als Spielertrainer des TSV Verden beendete.

Konschal freut sich schon darauf, dass er am kommenden Freitag viele alte Bekannte trifft. „Zu 99 Prozent wird es ein schönes Wiedersehen“, sagt der frühere Profi, der unter anderem für Werder Bremen aktiv gewesen ist, mit einem Augenzwinkern. „Solche Tage sind aber einfach immer wieder toll. Es ist immer spannend zu erfahren, wohin es so manchen alten Weggefährten verschlagen hat. Zudem sollen alle Zuschauer ihren Spaß haben und möglichst viele Tore sehen.“

Dass wahrscheinlich viele Tore fallen, glaubt auch der Landtagsabgeordnete Gero Hocker. „Die Erwartungshaltung an den FC Landtag sollte aber nicht allzu hoch sein. Wir konkurrieren mit dem Verdener Team sicher nicht auf Augenhöhe. Ich habe aber eine Bitte: Wir wollen nicht zweistellig verlieren.“ Laut Hocker wurde das Team des FC Landtag im Jahr 2008 gegründet. Derzeit sind Abgeordnete der CDU, FDP und SPD in der Mannschaft. „Es ist für uns eine schöne Abwechslung, abseits des Parlaments und der Politik über verschiedene Dinge zu sprechen“, sagt Hocker. „Es ist immer eine lockere Runde.“ Zwei bis vier Mal pro Jahr absolviere das Team Spiele wie jetzt in Verden. Hocker: „Die Begegnung wird sicher nicht spannend. Dafür aber ereignisreich.“ Der FDP-Abgeordnete machte zudem deutlich, dass er und seine Teamkollegen bei der Veranstaltung keinen Wahlkampf machen wollen. Denn eine ganze andere Sache soll bei dem Spiel im Mittelpunkt stehen – und zwar der gute Zweck.

Bereits seit 2009 kümmert sich der Verein Hafensänger & Puffmusiker um Projekte, mit denen bedürftige Kinder unterstützt werden sollen. In diesem Jahr helfen der Vorsitzende Oliver Wolf und seine Mitstreiter einer Familie mit einem schwerkranken Drillingskind. "Das Mädchen hatte eine Lebenserwartung von einem Jahr. Jetzt ist sie schon 20 Monate alt. Wir möchten mit unseren gesammelten Spenden für die Familie ein behindertengerechtes Auto mitfinanzieren", sagt Wolf.

Einen festen Eintrittspreis soll es nicht geben. "Wir stellen an der Kasse unser blaues Sparschwein auf. Jeder Besucher kann so viel bezahlen, wie er will, und somit das Projekt des Vereins Hafensänger & Puffmusiker unterstützen", erklärt Erhard Dreyer.

„Zu 99 Prozent wird es ein schönes Wiedersehen.“ Hartmut Konschal
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+