Bassen holt ein 0:0 gegen Jeddingen Punktgewinn beim Vizemeister

Bassen. Mit einem nicht einkalkulierten Punktgewinn sind die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Bassen von ihrem ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison beim MTV Jeddingen zurückgekehrt. Das Team von Trainer Holger Winter erreichte beim amtierenden Vizemeister ein torloses Unentschieden.
06.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Bassen. Mit einem nicht einkalkulierten Punktgewinn sind die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Bassen von ihrem ersten Meisterschaftsspiel der neuen Saison beim MTV Jeddingen zurückgekehrt. Das Team von Trainer Holger Winter erreichte beim amtierenden Vizemeister ein torloses Unentschieden. In der Schlussphase besaß der TSV sogar die beste Chance des Spiels, als Nina Kobelt nach einem Schuss von Marnie Dierßen an das Leder kam, aber an Jeddingens Torhüterin scheiterte.

„Natürlich war Jeddingen die optisch deutlich überlegene Mannschaft“, sagte Uwe Norden. Bassens Pressesprecher bescheinigte dem Winter-Team aber eine leidenschaftliche und kämpferische Leistung, die mit dem Punkt letztlich eine verdiente Belohnung erhalten habe. Vor der Partie standen dem Coach noch die Sorgenfalten auf der Stirn, denn er musste gleich mehrere Spielerinnen ersetzen. Besonders in der Defensive musste der Übungsleiter improvisieren. Die aufgebotene Abwehr vor Keeperin Lena Strüver arbeitete jedoch rigoros und ließ keine nennenswerte Chance der Gastgeberinnen zu.

Auch als Carlotta Linke nach einer halben Stunde aus der Viererkette verletzt ausschied, gab es keinen Leistungseinbruch. Die ins Spiel gekommene Nadine Beglau fügte sich nahtlos ein. Tormöglichkeiten gab es bei den sehr defensiv eingestellten Bassenerinnen immer wieder nach schnell vorgetragenen Angriffen. So nach 21 Minuten, als Katharina Schiepanski einen Steilpass von Nina Kobelt erlief. Sie zögerte jedoch zu lange mit ihrem Abschluss, sodass ihr das Leder noch abgejagt wurde. Drei Minuten nach der Pause scheiterte Schiepanski an Jeddingens Keeperin aus aussichtsreicher Position, Kobelt verfehlte nach einer Stunde das Tor des MTV nur knapp. Die Freude über den einen Zähler war dennoch groß: „Wir sind mit dem Saisonstart sehr zufrieden. Es ist keine einzelne Spielerin hervorzuheben, weil alle im Kollektiv eine tolle Leistung gezeigt haben“, sagte Norden. Gut integriert hätten sich in die Bassener Elf auch die nach längerer Pause zurückgekehrte Anke Hilbers sowie Neuzugang Laura Edert aus Ottersberg, die erst kurzfristig ihre Spielberechtigung erhalten hatte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+