Staffelpech beschert Leichtathletik-Kreis Diepholz beim Vergleichskampf in Hannover Rang drei Rempler verhindert bessere Platzierung

Landkreis Diepholz. Der Hallenvergleichskampf der niedersächsischen Leichtathletikkreise hat Tradition - keine Frage also, dass auch der Kreis Diepholz mehrere Schüler ins Sportleistungszentrum nach Hannover schickte, um auf Medaillenjagd zu gehen. In der Gesamtwertung aller sieben Kreise des Bezirks Hannover reichte es für die Diepholzer sogar zum Sprung auf Rang drei, wobei durchaus der Gewinn der Silbermedaille möglich gewesen war. „Nur ein böser Rempler in der 4x100-Meter-Staffel der B-Schülerinnen, bei dem eine Läuferin zu Boden gerissen wurde, beendete die Hoffnung“, resümierte der ehemalige Kreisvorsitzender Berthold Buchwald. So reichten die 421 Zähler letztlich zu Bronze hinter Hannover-Land (500) und Hannover-Stadt (424).
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Rempler verhindert bessere Platzierung
Von Malte Bürger

Landkreis Diepholz. Der Hallenvergleichskampf der niedersächsischen Leichtathletikkreise hat Tradition - keine Frage also, dass auch der Kreis Diepholz mehrere Schüler ins Sportleistungszentrum nach Hannover schickte, um auf Medaillenjagd zu gehen. In der Gesamtwertung aller sieben Kreise des Bezirks Hannover reichte es für die Diepholzer sogar zum Sprung auf Rang drei, wobei durchaus der Gewinn der Silbermedaille möglich gewesen war. „Nur ein böser Rempler in der 4x100-Meter-Staffel der B-Schülerinnen, bei dem eine Läuferin zu Boden gerissen wurde, beendete die Hoffnung“, resümierte der ehemalige Kreisvorsitzender Berthold Buchwald. So reichten die 421 Zähler letztlich zu Bronze hinter Hannover-Land (500) und Hannover-Stadt (424).

Bei den A-Schülern landete der Kreis ebenfalls auf Rang drei. Bester Einzelakteur war Eyk Erik Thalau mit 1,68 Metern im Hochsprung und 9,07 Sekunden im Hürdenlauf, wobei er jeweils Zweiter wurde. Die A-Schülerinnen landeten derweil auf Position zwei, was auch an den ersten Plätzen von Alicia Wübbeler im Sprint (8,25sec), Hürdenlauf (9,35sec) sowie im Einklang mit Rabea Bokelmann im Hochsprung (1,50m) lag.

Für die drittplatzierten B-Schüler gab es Siege durch John-David Reiß im Sprint (7,75sec) und Fabian Aichem im Hürdenlauf (10,07sec). Auch dank des Missgeschicks in der Staffel mussten sich die B-Schülerinnen mit Rang zwei begnügen. Jasmina Bier als Zweite im Kugelstoßen (9,74m) sowie Samantha Tandel und Corinna Riffel auf den Plätzen zwei und drei im Hochsprung (jeweils 1,44m) sorgten für die besten Ergebnisse aus Sicht der Kreis-Diepholzer.

Unterdessen stand für einige Athleten des LC Hansa Stuhr das Adventssportfest in Bremerhaven an. In der Halle des Nordseestadions landete Kjell Hakim (M7) im Dreikampf mit 591 Zählern vor Marius Nüsse (590) und Fynn Klinke (572) auf Platz zwei, Nico Butczynsky wurde Achter. In der M8 gab es Silber für Lasse Pixberg (919) vor Robin Ehlich (875). Tim Ole Silze wurde in der Klasse M10 Dritter (1006).

Zum Sieg durften sich Lukan Jurack (M11) und Anna Hollmann (W8) - Letztere nach einer besonders starken Darbietung im Hürdenlauf (11,69sec) - gratulieren lassen. Zinnia Fürstner und Laura Mahlstedt belegten die Plätze sechs und sieben. Sarah Weber (W9) wurde Fünfte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+