Damen Riesch: Glück im Unglück - Vonn holt Kugel

St. Moritz. Maria Riesch hat beim Weltcup in St. Moritz in der Schweiz Glück im Unglück gehabt. Die Skirennfahrerin aus Partenkirchen berührte einen Tag nach ihrem Sieg in der Abfahrt beim Super-G ein Tor, konnte aber einen Sturz gerade noch vermeiden.
31.01.2010, 14:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

St. Moritz. Maria Riesch hat beim Weltcup in St. Moritz in der Schweiz Glück im Unglück gehabt. Die Skirennfahrerin aus Partenkirchen berührte einen Tag nach ihrem Sieg in der Abfahrt beim Super-G ein Tor, konnte aber einen Sturz gerade noch vermeiden.

Durch den Fahrfehler kam sie aber nicht über Rang elf hinaus. Der Sieg ging an die Amerikanerin Lindsey Vonn, die sich damit vorzeitig die kleine Kristallkugel in der Disziplin-Wertung sicherte. Die Oberstdorferin Gina Stechert fuhr als 24. in die Weltcup-Punkte, die Viktoria Rebensburg als 31. und Kathrin Hölzl als 38. verpassten. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+