Bremen Roberto Albanese LTV-Ehrenmitglied

Bremen (wk). Lediglich drei Personen waren in den zurückliegenden 50 Jahren zu Ehrenmitgliedern des Landestanzsportverbands Bremen (LTV) ernannt worden: der 2011 verstorbene Detlef Hegemann sowie Andrea und Horst Beer, die auf eine erfolgreiche Tanzsportkarriere als Einzelpaar mit vielen Deutschen-, Europa- und Weltmeistertiteln zurückblicken können. Nun kommt ein weiteres Ehrenmitglied dazu: Roberto Albanese.
26.03.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

Lediglich drei Personen waren in den zurückliegenden 50 Jahren zu Ehrenmitgliedern des Landestanzsportverbands Bremen (LTV) ernannt worden: der 2011 verstorbene Detlef Hegemann sowie Andrea und Horst Beer, die auf eine erfolgreiche Tanzsportkarriere als Einzelpaar mit vielen Deutschen-, Europa- und Weltmeistertiteln zurückblicken können. Nun kommt ein weiteres Ehrenmitglied dazu: Roberto Albanese. Einstimmig wurde der 40-Jährige auf der Mitgliederversammlung des LTV gewählt. Roberto Albanese begann seine Karriere 1994 als Trainer des A-Teams des TSC Schwarz-Silber Bremen. Nach dem Zusammenschluss zwischen dem TSC Schwarz-Silber Bremen und dem Grün-Gold-Club Bremen (2002) gelang der A-Formation im gleichen Jahr der Aufstieg in die erste Bundesliga. Seitdem hat Roberto Albanese mit der GGC-Lateinformation neun Deutsche Meistertitel, drei Europameistertitel sowie fünf Weltmeistertitel geholt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+