Worphausens Keeper patzt beim 4:4 gegen St. Jürgen II / Meyenburg weiter Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Rohde beschert dem Ex-Klub einen Punkt

Landkreis Osterholz. Der TSV Worphausen schaffte es beim 4:4 gegen den TSV St. Jürgen II, Aufsteiger in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, nicht, einen 4:1- Vorsprung über die Runden zu bringen. Der TSV Meyenburg baute seine Spitzenposition dank eines 3:1-Erfolges über den TSV Wallhöfen II aus. Der 1. FC Neuenkirchen bleibt aber mit einem 4:2-Sieg über die TuSG Ritterhude II ganz oben dran. Neuenkirchen belegt nun Rang zwei.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Der TSV Worphausen schaffte es beim 4:4 gegen den TSV St. Jürgen II, Aufsteiger in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, nicht, einen 4:1- Vorsprung über die Runden zu bringen. Der TSV Meyenburg baute seine Spitzenposition dank eines 3:1-Erfolges über den TSV Wallhöfen II aus. Der 1. FC Neuenkirchen bleibt aber mit einem 4:2-Sieg über die TuSG Ritterhude II ganz oben dran. Neuenkirchen belegt nun Rang zwei.

SV Nordsode - SV Buschhausen 2:5 (0:2): Der Aufsteiger setzte sich dank des Erfolges von der Kellerregion ab. "Das war eine sehr schwache Leistung meiner Mannschaft. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen", teilte Nordsodes Trainer Jürgen Schnackenberg mit. Die Hausherren bekamen vor allem den dreifachen Torschützen Ercan Polat nicht in den Griff. Erst nach dem 0:5 wachte Nordsode ein wenig auf.

VfL Ohlenstedt - SV Lilienthal/Falkenberg II 1:1 (0:0): Die Platzherren verschenkten gegen den Außenseiter einen möglichen Triumph. Die Heimelf nutzte viele Chancen nicht. So startete André Mehrbach ein Solo von der Mittelinie, zielte jedoch knapp vorbei (55.). Beim 1:1 für die Gastriege von Jens Schönefuß leisteten sich VfL-Aushilfskeeper Dennis Heibült sowie Nils-Heitze Osinga ein Missverständnis.

TSV Meyenburg - TSV Wallhöfen II 3:1 (1:0): Der Klassenprimus begann stark. Dabei tat sich besonders der zweifache Torschütze Alexander Sattler hervor. Doch gerade, als die Gäste nach dem Wechsel drauf und dran waren, die Begegnung zu kippen, entschieden die Meyenburger die Partie mit einem Doppelpack zu ihren Gunsten. In der Folgezeit wäre auch noch ein deutlicherer Sieg möglich gewesen.

1. FC Neuenkirchen - TuSG RitterhudeII 4:2 (2:2): Auf einem schwer bespielbaren Geläuf warteten beide Mannschaften nicht gerade mit einem fußballerischen Leckerbissen auf. Neuenkirchens Verteidiger Mirco Hahnfeld stellte sich im ersten Durchgang zwischen die Pfosten. Erst nach dem Wiederanpfiff löste ihn dann Stammtorwart Kai Meyer ab, der zunächst aus beruflichen Gründen verhindert war.

TSV Worphausen - TSV St. Jürgen II 4:4 (3:1): "Ich habe St. Jürgen II den Punkt gerettet", ließ Worphausens Ersatzkeeper Alexander Rohde wissen. Der ehemalige St. Jürgener vermochte in der achten Minute der Nachspielzeit einen Freistoß von Torjäger Sebastian Jaskulka nicht festzuhalten. Benjamin Breuer stand goldrichtig und staubte zum 4:4 ab. 100 Zuschauer wollten diese Begegnung in Worphausen sehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+