Aumund-Vegesack – Werder III Rotsünder wieder dabei

Fußball-Bremen-Liga: Dass der SV Werder Bremen III mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist und dabei erst ein Tor erzielt hat, heißt für den Trainer der SG Aumund-Vegesack, Marcel Kulesha, „gar nichts“. Werder bleibe stets ein Spitzenteam in der Bremen-Liga, habe bislang aber wohl noch nicht die Stammformation gefunden, warnt Kulesha davor, den heutigen Gegner zu unterschätzen.
27.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von GRU

Fußball-Bremen-Liga: Dass der SV Werder Bremen III mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist und dabei erst ein Tor erzielt hat, heißt für den Trainer der SG Aumund-Vegesack, Marcel Kulesha, „gar nichts“. Werder bleibe stets ein Spitzenteam in der Bremen-Liga, habe bislang aber wohl noch nicht die Stammformation gefunden, warnt Kulesha davor, den heutigen Gegner zu unterschätzen. Zumal stets damit zu rechnen sei, dass sich die Grün-Weißen mit Akteuren aus der eigenen U 23 verstärken, die in der 3. Liga spielt. Dennoch gehen die Vegesacker mit großer Zuversicht in die Partie gegen den alten Rivalen. Schließlich haben sie vor einer Woche beim 5:0-Auswärtssieg gegen den ESC Geestemünde einen starken Eindruck hinterlassen. „An diese Leistung wollen wir anknüpfen“, sagt Kulesha, der personell aus dem Vollen schöpfen kann, weil Pascal Krombholz und Clinton McMensah ihre Rotsperren abgesessen haben. In der vergangenen Saison gewann die SAV auf eigenem Platz mit 3:1 gegen Werder III, handelte sich aber im Rückspiel eine 0:3-Niederlage ein.

Sonnabend, 15 Uhr, Vegesacker Stadion
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+