HSG GRÜPPENBÜHREN Routinier Dörgeloh fällt aus

Landesliga: In der Tabelle kann der fünftplatzierten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nicht mehr viel passieren. Diese komfortable Situation nutzt Trainer Sven Engelmann nun, um seine Mannschaft taktisch voranzubringen.
09.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Landesliga: In der Tabelle kann der fünftplatzierten HSG Grüppenbühren/Bookholzberg nicht mehr viel passieren. Diese komfortable Situation nutzt Trainer Sven Engelmann nun, um seine Mannschaft taktisch voranzubringen. „Wir wollen neue Abwehr- und Angriffskonzepte umsetzen. Deshalb ist die Videokamera auch immer dabei“, sagt der Coach. In den zurückliegenden drei Wochen ohne Punktspiel habe sein Team intensiv trainiert. Nun lautet das Ziel, beim abstiegsbedrohten Tabellenzwölften TV Dinklage zu gewinnen. Das Hinspiel entschieden die Grüppenbührener in eigener Halle klar mit 42:31 für sich, „doch auswärts zeigen wir ja immer ein anderes Gesicht“, betont Engelmann. Außerdem fehlt Routinier Werner Dörgeloh (Rückenschmerzen), und beim Gegner haben sich die Vorzeichen verändert. Dinklages Trainer Manfred Nachtigal trat kürzlich zurück. Seinen Posten übernehmen nun bis zum Saisonende Hansi Reinke und Jürgen Gieske aus dem Vorstand.

CRB

Heute, 18.30 Uhr, Halle Schulstraße

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+