Rückschlag für Verden 04

Verden. Elf Tage vor dem ersten Punktspiel des neuen Jahres mussten sich die Fußball-B-Junioren des FC Verden 04 einen erheblichen Dämpfer gefallen lassen. Nach Siegen gegen Arminia Hannover (2:1) und die JSG Brunsbrock (8:0) kassierte der abstiegsbedrohte Niedersachsenligist in seinem dritten Vorbereitungsspiel ein 0:2 (0:1) gegen die U17 des TSV Ottersberg, Tabellenführer der Landesliga Lüneburg. "Wieder ein Spiel verloren, das man eigentlich nicht verlieren darf", klagte Trainer Boris Jeromin, "bis zum Punktspielauftakt steht uns noch ganz, ganz viel Arbeit bevor." Verdens Coach haderte vor allem mit der Abschlussschwäche seiner Schützlinge. Ihnen bot sich eine Torchance nach der anderen, von denen sie aber nicht eine verwerten konnten. Jeromin: Unsere alte Schwäche, sie am Dienstagabend wieder einmal deutlich geworden." Beispielsweise verhinderte die Latte des Ottersberger Tores in der 49. Minute den 1:1-Ausgleich. Kevin Fefer hatte abgezogen. Die Ottersberger Tore fielen in der 19. und 80. Minute. Der Treffer zum 0:2-Endstand resultierte aus einem Foulelfmeter.
08.02.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Emü

Verden. Elf Tage vor dem ersten Punktspiel des neuen Jahres mussten sich die Fußball-B-Junioren des FC Verden 04 einen erheblichen Dämpfer gefallen lassen. Nach Siegen gegen Arminia Hannover (2:1) und die JSG Brunsbrock (8:0) kassierte der abstiegsbedrohte Niedersachsenligist in seinem dritten Vorbereitungsspiel ein 0:2 (0:1) gegen die U17 des TSV Ottersberg, Tabellenführer der Landesliga Lüneburg. "Wieder ein Spiel verloren, das man eigentlich nicht verlieren darf", klagte Trainer Boris Jeromin, "bis zum Punktspielauftakt steht uns noch ganz, ganz viel Arbeit bevor." Verdens Coach haderte vor allem mit der Abschlussschwäche seiner Schützlinge. Ihnen bot sich eine Torchance nach der anderen, von denen sie aber nicht eine verwerten konnten. Jeromin: Unsere alte Schwäche, sie am Dienstagabend wieder einmal deutlich geworden." Beispielsweise verhinderte die Latte des Ottersberger Tores in der 49. Minute den 1:1-Ausgleich. Kevin Fefer hatte abgezogen. Die Ottersberger Tore fielen in der 19. und 80. Minute. Der Treffer zum 0:2-Endstand resultierte aus einem Foulelfmeter.

NIEDERLAGE GEGEN OTTERSBERG

Rückschlag für Verden 04

FC Verden 04: Sebastian Sanders (73. Tjark Landversicht) – Jan-Christoph Thom, Waldemar Wart, Jan-Ole Post, Richard Asbuchanow – Steffen Meyer (73. Eduard Kelsch), Kevin Fefer (73. Eduard Friesen) – Leon Linke (41. Konstantin Bostelmann), Melwin Wöltjen, Rizgar Kadah (62. Lennart Grose) – Bastian Rode (62. Johann Lange)(emü)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+