SG Achim/Baden II muss sich dem VfL Horneburg beugen

Rückstand wird größer

Horneburg. Karsten Krone hatte bereits in der Vorwoche nach der Heimpleite gegen die HSG Stuhr (26:30) kein gutes Gefühl. In Horneburg werde es noch einmal richtig schwierig werden, blickte der Trainer der SG Achim/Baden II voraus.
03.04.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Horneburg. Karsten Krone hatte bereits in der Vorwoche nach der Heimpleite gegen die HSG Stuhr (26:30) kein gutes Gefühl. In Horneburg werde es noch einmal richtig schwierig werden, blickte der Trainer der SG Achim/Baden II voraus. Am Sonnabend wurde die Vorahnung zur Gewissheit. Mit 33:36 (15:16) mussten sich die Gäste im Landkreis Stade geschlagen geben. Da der TuS Sulingen zeitgleich beim SV Beckdorf II einen Kantersieg landete (42:28), haben die Weserstädter als Dritter nun vier Zähler Rückstand auf den Konkurrenten aus dem Kreis Diepholz.

Die mit nur zehn Spielern angereisten Achimer hatten zunächst gut in die Partie gefunden: 8:5 stand es nach einer Viertelstunde. Nach einem Tor von Linkshänder Daniel Hoppe betrug der Vorsprung auch sieben Minuten vor der Pause noch zwei Tore – 13:11. In der Folge kämpften sich die Gastgeber um ihre drei Haupttorschützen Timo Meyn (12), Daniel Usadel (8) und Yannik Löhden (8/5) aber heran: Usadel glich zum 13:13 aus (25.). Nachdem 18 Minuten in Halbzeit zwei gespielt waren, war immer noch alles offen in dem Duell zweier gleichstarker Teams. Marc Schwittek war in dieser Phase zum 27:28 aus Sicht der Gäste erfolgreich. Am Ende sollte es jedoch nicht reichen für die SG. Als Daniel Usadel zwei Mal in Folge erfolgreich abgeschlossen hatte, war die Begegnung entschieden – 34:30 (58.). Im Kampf um Platz zwei wird es für die Krone-Sieben nun ganz schwierig, zumal der TuS Sulingen nicht nur vier Minuszähler weniger auf dem Konto hat. Auch das um 32 Treffer bessere Torverhältnis spricht momentan für die Mannschaft von Trainer Hartmut Engelke.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+