Sander stellt das System um und setzt auf Viererkette

Pennigbüttel (rt/ler). Jens Sander hält den Ball vor der Spielserie 2012/13 in der Fußball-Bezirksliga 3 flach. Der Trainer des SV Komet Pennigbüttel strebt mit seiner Mannschaft einzig und allein den Klassenerhalt an. Die Lila-Weißen lassen sich von einer starken vorigen en Saison (Platz 7 als Aufsteiger) nicht blenden. "Die erfahrenen Leute sind weg", sorgt sich Sander ein wenig um seine neue Stammformation. Mit Dennis Damberg (31), Tobias Dohr (35) und Arne Jordt (34), die in die Altliga des Vereins wechselten, fehlt Routine für die kommenden Punktspiele. David Kückelhahn (31) und Andreas Krohn (28) verkörpern aktuell die beiden ältesten Spieler im Kader.
03.08.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Pennigbüttel (rt/ler). Jens Sander hält den Ball vor der Spielserie 2012/13 in der Fußball-Bezirksliga 3 flach. Der Trainer des SV Komet Pennigbüttel strebt mit seiner Mannschaft einzig und allein den Klassenerhalt an. Die Lila-Weißen lassen sich von einer starken vorigen en Saison (Platz 7 als Aufsteiger) nicht blenden. "Die erfahrenen Leute sind weg", sorgt sich Sander ein wenig um seine neue Stammformation. Mit Dennis Damberg (31), Tobias Dohr (35) und Arne Jordt (34), die in die Altliga des Vereins wechselten, fehlt Routine für die kommenden Punktspiele. David Kückelhahn (31) und Andreas Krohn (28) verkörpern aktuell die beiden ältesten Spieler im Kader.

Der SV Komet Pennigbüttel ist im neuen Spieljahr vor allem in der Defensive gefordert. Lediglich das Schlusslicht SV Vorwärts Hülsen (106 Gegentreffer) kassierte in der vergangenen Saison mehr mehr Gegentore als Pennigbüttel (82). Die Lila-Weißen, die bisher mit Libero operierten (Dennis Damberg), stellten im Vorfeld der neuen Serie auf Viererkette um. "Das ziehen wir durch", erhofft sich Jens Sander durch die Änderung des Spielsystems mehr Stabilität im Abwehrverbund.

Die Offensive treibt dem Coach keine Sorgenfalten auf die Stirn. Nur das Führungstrio FC Verden 04 (127 Tore), FC Worpswede (99) und TSV Bevern (78) traf in der Spielzeit 2011/12 häufiger ins gegnerische Netz als seine Mannen (77). Sander baut auf seine bewährten Torschützen Andreas Krohn (2011/12: 20 Saisontore) und Jan Kleen (17). Die beiden Aktivposten erzielten zusammen rund die Hälfte aller Punktspieltore.

Ein Gewinn für die Mannschaft ist ein Zugang auf der Betreuer-Position: Manfred Bullwinkel kehrt nach mehrjähriger Pause als ehrenamtlicher Helfer des ersten Teams zurück. Der Trainer freut sich: "Manfred Bullwinkel ist die gute Seele des Vereins." Der Betreuer war sich nie zu schade dafür, einen Ball aus der Wiese zu holen. "Manfred macht viele Kleinigkeiten für den Verein", freut sich Jens Sander auf die Zusammenarbeit.

Mit Torben Klinder und Neuzugang Philip Böttjer bewerben sich auf der Schlüsselposition des Torhüters zwei Akteure um das Trikot mit der Rückennummer eins. "Sie liefern sich einen fairen Konkurrenzkampf", hofft Sander, dass sich die beiden Schlussmänner in Sachen Leistung gegenseitig hochpushen. Torben Klinder muss um seinen Stammplatz bangen. "Philip Böttjer macht einen sehr starken Eindruck", lobt Sander seinen Neuzugang nach der Testphase. Der langjährige Torwart Andre Flathmann wird die Leistung der beiden Spieler als neuer Torwartcoach genau unter die Lupe nehmen. Neben Böttjer drängte sich mit Tim Statz (Mittelfeld, Sturm) ein weiterer Neuzugang auf. "Er ist viel gelaufen", würdigte Sander den großen Aktionsradius des Ex-Reservespielers.

Mit dem TSV Fischerhude/Quelkhorn stellt sich im ersten Saisonspiel am Sonntag u 15 Uhr ein Aufsteiger beim SV Komet Pennigbüttel vor. Trainer Jens Sander bedauert: "Leider konnte ich unseren Gegner in der Vorbereitung nicht unter die Lupe nehmen, so weiß ich nicht, was uns erwartet". Sander rechnet aber mit einem engagierten und kämpferischen Gegner. Schwer wiegt für die Kometen der Ausfall von Torjäger Andreas Krohn (Urlaub). Weiterhin fehlen David Kückelhahn (krank) und Marcel Martens (verletzt). Ob Jan Kleen und Kjell Behrens spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+