Gegentorflut mit einem 0:0 gestoppt SAV II rührt in Hastedt Beton an

Vegesack. Als Punktgewinn verbuchte Kristian Arambasic, der Sabri Mrad auf der Trainerbank der SG Aumund-Vegesack II beim BSC Hastedt in der Fußball-Bezirksliga vertrat, das 0:0 nach 90 Minuten. Erste Prämisse war nach den vielen Gegentoren in den vergangenen Partien die verstärkte Defensive. "Das haben wir geschafft, da hat die Mannschaft sehr gut gearbeitet", lobte Kristian Arambasic, der auch selbst in der Vegesacker Abwehr auflief, sein Team. Dennoch hatten die Nordbremer einige brenzlige Situationen zu überstehen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marc Gogol

Vegesack. Als Punktgewinn verbuchte Kristian Arambasic, der Sabri Mrad auf der Trainerbank der SG Aumund-Vegesack II beim BSC Hastedt in der Fußball-Bezirksliga vertrat, das 0:0 nach 90 Minuten. Erste Prämisse war nach den vielen Gegentoren in den vergangenen Partien die verstärkte Defensive. "Das haben wir geschafft, da hat die Mannschaft sehr gut gearbeitet", lobte Kristian Arambasic, der auch selbst in der Vegesacker Abwehr auflief, sein Team. Dennoch hatten die Nordbremer einige brenzlige Situationen zu überstehen.

Eine Großchance für den BSC Hastedt leitete Kristian Arambasic durch einen Aufbaufehler selbst ein, vereitelte einen Gegentreffer dann aber zusammen mit Torwart Robert Steinbeiß im letzten Moment. In der 25. Minute trafen die Hastedter sogar ins Netz, das Tor wurde von Schiedsrichter Sami Tertemiz (FC Huchting) jedoch wegen eines vorangegangenen Foulspiels nicht anerkannt. "Der Unparteiische war sehr souverän und hat sich auch von den lautstarken Hastedter Zuschauern nicht aus der Ruhe bringen lassen", urteilte Kristian Arambasic.

Für die Vegesacker war es Nils Husmann, der die beste Torgelegenheit hatte. Er legte sich den Ball auf dem Kunstrasen allerdings zu weit vor. So blieb es beim Unentschieden, weil auch ein Last-Minute-Schuss der Gastgeber am Tor vorbei ging.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+