Vegesack SAV startet mit zwei Heimspielen

Vegesack (sü). Mit zwei Heimspielen am heutigen Freitag um 20 Uhr gegen den TTC Drochtersen und am Sonntag um 15.30 Uhr gegen den TV Gut Heil Spaden – jeweils in der Halle II des Schulzentrums Gerhard-Rohlfs-Straße – startet der Tischtennis-Bezirksoberligist SG Aumund-Vegesack in die zweite entscheidende Halbserie um einen möglichen Aufstieg.
16.01.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Wilhelm Schütte

Mit zwei Heimspielen am heutigen Freitag um 20 Uhr gegen den TTC Drochtersen und am Sonntag um 15.30 Uhr gegen den TV Gut Heil Spaden – jeweils in der Halle II des Schulzentrums Gerhard-Rohlfs-Straße – startet der Tischtennis-Bezirksoberligist SG Aumund-Vegesack in die zweite entscheidende Halbserie um einen möglichen Aufstieg.

Nachdem der Tabellenführer Post SV Stade am vergangenen Wochenende mit zwei Siegen vorgelegt hat, wollen die Nordbremer jetzt nachziehen und ihren zweiten Platz festigen. Dann hätten sie 19:3-Punkte auf dem Konto und lägen weiterhin nur um einen Minuszähler hinter Stade. Theoretisch sind zwei Siege möglich, doch zumindest gegen Spaden ist größte Vorsicht geboten. Mit dem 8:8-Remis im Hinspiel gaben die Nordbremer zuletzt überraschend einen Zähler ab. In Drochtersen wurde dagegen mit 9:3 gewonnen. Wie Vegesacks Mannschaftsführer Gregor Grzesik berichtete, gibt es personell keine Probleme.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+