SAV-Team gleich zweimal gefordert SAV-Tischtennis-Herren stehen schon etwas unter Zugzwang

Die Stimmung im Lager des Tischtennis-Bezirksoberligisten SG Aumund-Vegesack war nach der verdienten 4:9-Heimniederlage gegen den Tabellenführer TuS Wremen nicht so berauschend.
10.01.2019, 15:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Vegesack. Die Stimmung im Lager des Tischtennis-Bezirksoberligisten SG Aumund-Vegesack war nach der verdienten 4:9-Heimniederlage gegen den Tabellenführer TuS Wremen nicht so berauschend. Die Stimmung bei den Nordbremern könnte noch mehr in den Keller gehen, wenn das SAV-Team an diesem Freitag beim Drittletzten TSV Bremervörde (Beginn 20 Uhr) und am Sonntag im Heimspiel gegen den Zweitplatzierten TV Oyten (14 Uhr/Sporthalle Gerhard-Rohlfs-Oberschule) punktemäßig leer ausgeht.

„Daran wollen wir aber nicht denken. So haben wir 2:2 Punkte im Visier – 4:0 Zähler würden wir aber auch gerne mitnehmen“, äußerte sich der SAV-Mannschaftsführer Gregor Grzesik. Die Vegesacker können bei diesem Doppeltest auf ihre Stammformation zurückgreifen. Laut Grzesik wird es auch bei der Doppel-Besetzung keine personelle Veränderungen geben. „Dennoch wartet ein hartes Stück Arbeit auf uns. Vor allem, wenn Oyten bei uns mit der stärksten Besetzung spielt.“

Inzwischen sind die Vegesacker schon auf den fünften Platz abgerutscht. Nach dem 9:5-Heimerfolg des Post SV Stade II gegen den Achtplatzierten MTV Elm wurde das SAV-Team von den Stadern überholt. „Es ist wichtig, dass wir nun wieder die Kurve bekommen und einen Fehlstart im neuen Jahr vermeiden. Wichtig ist auch, dass die gesamte Mannschaft Punkte einfährt und wir uns nicht nur auf Jakob Guzmann verlassen“, berichtete Grzesik. In der Hinrunde konnten die Vegesacker vor heimischer Kulisse die Bremervördener mit 9:2 bezwingen. In der Auswärtsbegegnung gegen den TV Oyten mussten sich die Nordbremer Akteure ohne den damals verletzten Patrick Jahic (seinen Part übernahm Rainer Kruse) mit 4:9 beugen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+