Barisspor hat beim 2:8 (1:1) große Personalsorgen Schardelmann setzt den Schlusspunkt selbst

Osterholz-Scharmbeck. Vier Spieler des SV Barisspor Osterholz mussten zweimal spielen, weil die Kreisstädter in ihren beiden Herrenteams einfach nicht genug Spieler zusammenbekamen. Gegen den ASV Ihlpohl hielt die Mannschaft von Halil Ölge auch deshalb bloß eine Halbzeit lang mit, musste sich dann aber mit 2:8 (1:1) beugen.
30.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von CHRISTIAN THIEMANN

Osterholz-Scharmbeck. Vier Spieler des SV Barisspor Osterholz mussten zweimal spielen, weil die Kreisstädter in ihren beiden Herrenteams einfach nicht genug Spieler zusammenbekamen. Gegen den ASV Ihlpohl hielt die Mannschaft von Halil Ölge auch deshalb bloß eine Halbzeit lang mit, musste sich dann aber mit 2:8 (1:1) beugen. Ahmed Cakmak erzielte dabei sogar die 1:0-Führung für die Gastgeber, da war noch nicht mal eine Minute gespielt. Jannik Fehrmann gelang noch vor der Pause der Ausgleich, mehr jedoch nicht.

Nach dem Seitenwechsel schwanden allerdings die Kräfte bei Barisspor. Jannik Fehrmann traf zunächst zur 2:1-Führung, ehe Ihlpohl innerhalb von 12 Minuten auf 7:1 erhöhte. Hassan Matar gelang anschließend noch Ergebniskosmetik, ehe Frank Schardelmann zum Abschluss als Ihlpohler Spielertrainer den 8:2-Endstand markierte.

„In der zweiten Halbzeit haben wir schon besser gespielt“, meinte Schardelmann anschließend und schob hinterher: „Der Gegner konnte sich da aber auch kaum noch bewegen. Es ist trotzdem schön, sich mit einem Sieg verabschiedet zu haben.“ Halil Ölge musste indes mit Samir Mahmoud und Hatip Avanas zwei Torhüter im Feld aufbieten und war der Verzweiflung nah: „So kann man sich einfach nicht verkaufen. Das hatte nichts mit Fußball zu tun.“

Zudem haben einige Spieler ihre Zusage bei Bairsspor wieder zurückgezogen, was den Übungsleiter erzürnte: „Es ist schade, dass die Nachbarvereine die Spieler so kurzfristig zu sich ziehen, ohne uns als Verein zu informieren. Wir können die Spieler in unserem kleinen Verein gar nicht halten und gehen am Ende daran kaputt."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+