Xxxxx xxxxxxx Xxxxxxx

Scharfe Kante mit perfekter Saison

Bremen. Die Sportkegler von „Scharfe Kante“ gaben sich auch am letzten Spieltag der Oberliga keine Blöße. Die Meisterschaft hatten sie sich bereits gesichert, mit dem siebten Sieg am siebten Spieltag konnten sie jetzt auch noch die perfekte Saison bejubeln.
06.05.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Die Sportkegler von „Scharfe Kante“ gaben sich auch am letzten Spieltag der Oberliga keine Blöße. Die Meisterschaft hatten sie sich bereits gesichert, mit dem siebten Sieg am siebten Spieltag konnten sie jetzt auch noch die perfekte Saison bejubeln. René Schmidt, Michael Evers, Hans-Dieter Zimmer und Holger Mangels waren der Konkurrenz auch zum Saisonausklang überlegen und fuhren mit 2639 Holz den Tagessieg ein. Tageshöchstholz warf Zimmer mit 885 Holz, der damit bester Spieler der Saison wurde, gefolgt von Holger Mangels und René Schmidt (alle Scharfe Kante).

Das Team wird der Oberliga dennoch erhalten bleiben, denn Scharfe Kante wird auf den Landesliga-Aufstieg verzichten. „Bei uns stehen in den nächsten Monaten viele private Projekte an, die sich mit den Strapazen der Landesliga nicht vereinbaren lassen“, so Mannschaftsführer Hans-Dieter Zimmer. „Außerdem ist nicht sichergestellt, dass nächste Saison überhaupt eine Landesliga an den Start geht. Es ist damit zu rechnen, dass sehr starke Landesligamannschaften in die Oberliga versetzt werden, was den Konkurrenzkampf anheizen wird. So oder so: in der kommenden Saison wird es wieder sehr spannende Oberliga-Spieltage geben.“

Das Team von UKK, das bereits als Vizemeister feststand, belegte noch mal Platz zwei, bester Einzelspieler war Jens Helber mit 880 Holz, gefolgt von Detlef Timmermann (875) und Jürgen Castens (867). Unner Us konnte trotz der guten Einzelleistung von Hisham Katta (872 Holz) nicht überzeugen und musste sich mit Rang fünf begnügen. Carat II hat sich mit einer soliden Mannschaftsleistung von 2590 Holz (beste Keglerin Karin Thoden 869 Holz) nochmal einen vierten Platz erkämpft, der auch in der Endabrechnung zu Buche stand.

Der KC Hansa (Absteiger in die 1. Liga) verabschiedete sich mit einem guten dritten Platz aus der Oberliga. Entscheidenden Anteil hierbei hatte Marc Schulz, der mit 875 den vierten Platz der Tageswertung erzielte. Auch „Youngster“ Rodney Förster zeigte sein Potential auf. Insgesamt ist die „Verjüngung“ des Teams geglückt, so dass mit Hansa in der Zukunft zu rechnen ist.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+