Fußball-Landesliga Bremen Schlusslicht Hemelingen schockt SG Marßel

Marßel . Eigentlich wollten die Landesliga-Kicker der SG Marßel im Abstiegskampf nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Tura Bremen auch beim Schlusslicht SV Hemelingen einen Dreier einsacken, wurden aber überraschenderweise kräftig abgewatscht (1:5). Es bleibt dabei, das Nordteam kann bisher auswärts nichts richten, so auch im Nachholspiel in Hemelingen.
06.05.2010, 23:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell

Marßel . Eigentlich wollten die Landesliga-Kicker der SG Marßel im Abstiegskampf nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Tura Bremen auch beim Schlusslicht SV Hemelingen einen Dreier einsacken, wurden aber überraschenderweise kräftig abgewatscht (1:5). Es bleibt dabei, das Nordteam kann bisher auswärts nichts richten, so auch im Nachholspiel in Hemelingen.

Kein Wunder, dass nach Spielende der Marßeler Trainer Torsten Plikat sehr enttäuscht war. 'Heute war eine richtig gute Chance, mit einem Sieg gegen Hemelingen mit den Borgfeldern gleichzuziehen, doch ließen wir uns leider vom Gastgeber den Schneid abkaufen.'

Was die SG Marßel gegen Tura Bremen noch auszeichnete - mit Erfolg vom Kämpferischen zum Spielerischen zu finden, 'machte Hemelingen nun mit uns. Wir spielten unterirdisch. Bei uns ist einfach keine Konstanz drin und die Leistungseinbrüche sind zu gravierend', klagte SGM-Trainer Torsten Plikat. Dabei gingen die Marßeler sogar in Hemelingen in Führung. Nach einem abgeblockten Schuss von Tunahan Ekiz, der sich vor der Partie wegen muskuläre Probleme noch erfolgreich behandeln ließ, kam der Ball zum Trainersohn Pascal Plikat, der aus fünf Metern keine Mühe hatte das 1:0 zu erzielen (25.).

Nach dem 1:1-Ausgleich (39.) nahmen dann die Dinge in Halbzeit zwei ihren Lauf. In der 60. Minute erhöhte der Gastgeber nach einem Hutengs-Fehler auf 2:1. Als der Gast alles auf eine Karte setzte, die Freistöße von Tunahan Ekiz und Pascal Plikat verpufften plus die Hutengs-Chance (75.) nicht ins Ziel fand, konnte die SV Hemelingen noch dreimal jubeln (81./83./90.). Dem voraus gingen jeweils Unkonzentriertheiten der Marßeler, die nun am Sonntag in Sebaldsbrück unbedingt eine Schippe drauflegen müssen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+