B-Jugend mit 32:27 gegen Hildesheim Schmidt-Sieben bleibt Oberligist

Achim (prü). Nach einem 32:27 (20:16)-Erfolg gegen Eintracht Hildesheim ist der männlichen Handball-B-Jugend der SG Achim/Baden in der Oberliga der sechste Platz und damit der direkte Ligaverbleib nicht mehr zu nehmen.
01.04.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Achim (prü). Nach einem 32:27 (20:16)-Erfolg gegen Eintracht Hildesheim ist der männlichen Handball-B-Jugend der SG Achim/Baden in der Oberliga der sechste Platz und damit der direkte Ligaverbleib nicht mehr zu nehmen. Der TV Bissendorf-Holte auf Rang sieben kann zwar am abschließenden Spieltag noch nach Punkten mit Achims Nachwuchs gleichziehen – der bessere direkte Vergleich würde dann aber in der Endabrechnung für das Team der Trainer Thorben Schmidt und Ralf Schack sprechen.

Vor eigenem Publikum machte die SG Achim/Baden vieles besser als noch vor einer Woche, als gegen den gleichen Gegner noch eine 20:37-Klatsche hingenommen werden musste. Die SG hatte beim 10:9 (11.) erstmals die Führung übernommen und diese auf 20:16 ausgebaut. Nach dem 21:21 (33.) war es dann Mark Wendel, der seine Mannschaft mit zwei Treffern in Folge auf die Siegerstraße brachte.

Zum Ende hin bauten die Gastgeber ihre Führung noch auf fünf Treffer aus. Für die SG Achim/Baden waren Ole Jacobsen und Mark Wendel jeweils sieben Mal erfolgreich. Maximilian Kühling folgte in der Liste der Torschützen mit fünf Treffern. Die ranghöchste B-Jugend-Mannschaft des Kreises beendet die erfolgreiche Spielzeit in der Oberliga am kommenden Sonnabend beim bereits als Meister feststehenden Bundesliga-Nachwuchs des TSV Burgdorf.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+