TSV Ottersberg III fängt sich und schafft Ehrentor zum 1:5 Schnell fünf Tore kassiert

Ottersberg (bal). Fußball-Kreisligist TSV Ottersberg III konnte die Negativ-Serie auch gegen den TV Oyten nicht stoppen. Das Team von Stefan Hennings unterlag mit 1:5 (0:5) und schwebt nach dem fünften Spiel ohne Sieg in Abstiegsgefahr.
22.11.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Ottersberg (bal). Fußball-Kreisligist TSV Ottersberg III konnte die Negativ-Serie auch gegen den TV Oyten nicht stoppen. Das Team von Stefan Hennings unterlag mit 1:5 (0:5) und schwebt nach dem fünften Spiel ohne Sieg in Abstiegsgefahr.

"Von meinem Team war vor der Pause nichts zu sehen", kritisierte Hennings eine äußerst schwache Leistung seiner Schützlinge, die nach einer halben Stunde mit 0:5 zurücklagen. Der TVO bestrafte vor allem die Unsicherheit von Kosta im Tor der Wümme-Elf. "Er ist kein gelernter Keeper, und das haben die Oytener sofort erkannt", sagte Hennings, dessen Defensive den Keeper mehrfach im Stich ließ. So traf Christian Töbelmann freistehend (10.). Auch beim 0:2 durch Daniel Kolf fand der Ottersberger Keeper keine Unterstützung. Andreas Krist (3:0/22.) sowie Kolf mit seinem zweiten Treffer (4:0/28.) und Kai Ebersbach (5:0/30.) waren die weiteren TVO-Torschützen. In der zweiten Halbzeit lief es bei den Hausherren besser. Das Spiel war jetzt offen, aber das Hennings-Team vergab gute Gelegenheiten durch Ilyas Friauf, El Arabi und Mirko Huhnhold. Das Ehrentor ging auf das Konto von Julian Bolte, der nach einer Stunde per Distanzschuss auf 1:5 verkürzte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+