Verbandsliga-Erhalt noch möglich

Schorf-Radballer müssen zittern

Oberneuland. Die erste Saison in der Verbandsliga läuft nicht so, wie es sich die Oberneulander Radballer gewünscht hatten. Auch am fünften von sechs Spieltagen gelang es den Mannschaften des RV Schorf-Oberneuland nicht, sich von den abstiegsgefährdeten Plätzen der Tabelle zu entfernen.
28.03.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Oberneuland. Die erste Saison in der Verbandsliga läuft nicht so, wie es sich die Oberneulander Radballer gewünscht hatten. Auch am fünften von sechs Spieltagen gelang es den Mannschaften des RV Schorf-Oberneuland nicht, sich von den abstiegsgefährdeten Plätzen der Tabelle zu entfernen. Kai von Dölln und Jörn Thranitz (Oberneuland I) mussten vor heimischer Kulisse erst zwei deutliche Niederlagen einstecken, ehe es gelang, gegen den Tabellennachbarn Bramsche III noch einen Sieg einzufahren. Knapp lief es für Oberneuland II (Sven Lackmann und Simon Meyer). Sie spielten zweimal Remis und verloren ihr letztes Spiel gegen Aschendorf III. Jetzt kommt alles auf den letzten Spieltag an. Am 18. Mai werden hoffen die Oberneulander auf die Fanunterstützung, wenn es in Etelsen um alles geht.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+