TSV ETELSEN Schuldeis ist wieder dabei

Landesliga Lüneburg: Seit sechs Spielen ist der TSV Etelsen ungeschlagen. Durch die jüngste Serie steht die Mannschaft von Trainer Bernd Oberbörsch mittlerweile auf dem dritten Platz.
08.05.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Seit sechs Spielen ist der TSV Etelsen ungeschlagen. Durch die jüngste Serie steht die Mannschaft von Trainer Bernd Oberbörsch mittlerweile auf dem dritten Platz. Doch nun geht es zu einem echten Angstgegner. „Gegen den Heeslinger SC haben wir noch nie gewonnen“, weiß der TSV-Coach. „Aber wir wollen sicherlich nicht zur Meisterschaft gratulieren.“ Um das zu vermeiden, müssen die Schlossparkkicker etwas Zählbares vom Spitzenreiter mitnehmen. Allerdings sei sich der Trainer durchaus bewusst, dass seine Mannschaft als klarer Außenseiter anreisen würde. „Wir sind aber von der Leistung her dichter an Heeslingen herangekommen“, betont der Coach, der wieder auf Thomas Schuldeis bauen kann. „Überraschend. Nach seinem Rippenbruch dachten wir alle, er spielt diese Saison nicht mehr.“ Die eigenen Ziele für die Restsaison formuliert Oberbörsch deutlich: „Ich bin mit Platz zwei bis vier in der Endabrechnung zufrieden.“

(kpp)

Anpfiff: Sonntag um 17 Uhr in Heeslingen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+