Julian Michel und Matthias Kastens verlassen am Saisonende die TSG und wechseln zum Landesligisten Seckenhauser Duo für Melchiorshausen

Melchiorshausen. Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen hat sich für die kommende Saison zwei namhafte Verstärkungen gesichert – beide kommen von der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. So sucht TSG-Kapitän Julian Michel in Melchiorshausen eine neue Herausforderung, wohin ihm mit Matthias Kastens ein weiterer Leistungsträger folgen wird. Und nicht nur das: Mit Marco Haut verlässt ein weitere Spieler die Seckenhauser, er kehrt zu seinem Stammklub TuS Sudweyhe zurück.
11.04.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jeh

Melchiorshausen. Fußball-Landesligist TSV Melchiorshausen hat sich für die kommende Saison zwei namhafte Verstärkungen gesichert – beide kommen von der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. So sucht TSG-Kapitän Julian Michel in Melchiorshausen eine neue Herausforderung, wohin ihm mit Matthias Kastens ein weiterer Leistungsträger folgen wird. Und nicht nur das: Mit Marco Haut verlässt ein weitere Spieler die Seckenhauser, er kehrt zu seinem Stammklub TuS Sudweyhe zurück.

TSV-Spartenleiter Heiner Böttcher bestätigte gegenüber unserer Zeitung, dass das TSG-Duo nach mehreren Tagen Bedenkzeit jetzt seine Zusage gegeben habe, "und wir freuen uns darüber natürlich sehr."

Darüber hinaus wird Trainer Mike Barten wohl über die Saison hinaus beim ambitionierten Landesligisten bleiben. Und nicht nur das: Der routinierte Torjäger Lars Behrens denkt nach seinem Kreuzbandriss nun doch darüber nach weiterzumachen. "Es sieht so aus, dass er uns in der kommenden Saison wieder zur Verfügung stehen wird", teilte Spartenleiter Heiner Böttcher mit. Andere etablierte Kräfte wie Abwehrrecke Kolja Sternke wollen dagegen kürzer treten und sich zunächst einmal verstärkt der neugegründeten Ü32-Mannschaft anschließen – ein Projekt, dass vor allem Lars Holinski und Teamleiter Markus Hoßfeld vorantreiben. "Damit sind diese Spieler aber weiter greifbar für unsere 1. Herren", relativierte Böttcher.

In Seckenhausen reagierte man auf den personellen Verlust derweil recht gelassen. "Das ist eine ganz normale Geschichte und behindert unsere Planungen nicht", bemerkte Torben Budelmann, der die TSG-Mannschaft ab der kommenden Saison federführend trainieren wird.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+