Weltcup Sieben Deutsche für drittes Springen qualifiziert

Innsbruck. Die deutschen Skispringer haben sich in voller Mannschaftsstärke für den dritten Wettkampf der Vierschanzentournee in Innsbruck qualifiziert. Bei der Ausscheidung kam Michael Neumayer (Berchtesgaden) als bester DSV-Adler auf 122,5 Meter.
03.01.2010, 13:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Innsbruck. Die deutschen Skispringer haben sich in voller Mannschaftsstärke für den dritten Wettkampf der Vierschanzentournee in Innsbruck qualifiziert. Bei der Ausscheidung kam Michael Neumayer (Berchtesgaden) als bester DSV-Adler auf 122,5 Meter.

Vize-Weltmeister Martin Schmitt (Furtwangen) erreichte 115,5 Meter, Senkrechtstarter Pascal Bodmer (Meßstetten) sprang bei verkürztem Anlauf 119,5 Meter. Insgesamt sind sieben Deutsche beim ersten Durchgang dabei. Die größte Weite stand in der Qualifikation, die am Vortag wegen starker Winde hatte abgesagt werden müssen, der Norweger Anders Jacobsen mit 131,5 Metern. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+