F1-Kicker des TV Jahn holen Hallenmeisterschaft und Kreispokal Siege gegen namhafte Gegner

Delmenhorst. Für die F1-Junioren des TV Jahn Delmenhorst hätte die vergangene Saison kaum erfolgreicher verlaufen können. Die Nachwuchsfußballer von Trainer Mesut Karagöz und Betreuer Ergün Günal haben die Hallenkreismeisterschaft und den Kreispokal gewonnen. "Die Jungs haben Tolles geleistet", lobte Karagöz seine Mannschaft.
06.07.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Siege gegen namhafte Gegner
Von Christoph Bähr

Delmenhorst. Für die F1-Junioren des TV Jahn Delmenhorst hätte die vergangene Saison kaum erfolgreicher verlaufen können. Die Nachwuchsfußballer von Trainer Mesut Karagöz und Betreuer Ergün Günal haben die Hallenkreismeisterschaft und den Kreispokal gewonnen. "Die Jungs haben Tolles geleistet", lobte Karagöz seine Mannschaft.

Den Kreispokal sicherten sich die F-Jugend-Kicker durch ein deutliches 13:2 im Finale gegen den Delmenhorster TB II. Zuvor hatten sie in Runde eins den TuS Heidkrug III mit 10:1 besiegt, in Runde zwei den TuS Heidkrug I mit 3:1 bezwungen und in der dritten Runde den Delmenhorster TB I mit 6:2 geschlagen.

Bei der Hallenkreismeisterschaft für den Bezirk Oldenburger Land/Delmenhorst sicherte sich der TV Jahn in der Staffel I souverän den Sieg. Die F-Jugend-Kicker kassierten dabei nur ein Gegentor und erzielten selbst 13 Treffer. Sie bezwangen unter anderem die SG DHI mit 5:0, den VfL Stenum mit 1:0 und den FC Hude mit 2:0. Vom TuS Heidkrug trennte sich Jahn 0:0. "Unsere Tore waren herrlich heraus gespielt. Hätten wir unsere Chancen besser genutzt, wären die Siege sogar höher ausgefallen", sagte Betreuer Ergün Günal.

Abgesehen von der Hallenkreismeisterschaft nahm der Jahn-Nachwuchs auch an zwölf weiteren Hallenturnieren teil. Dabei holten die Delmenhorster acht Turniersiege, zwei zweite und zwei vierte Ränge. Den Auftakt der Hallenserie bildete das eigene Turnier, das der Gastgeber als Erstplatzierter beendete. Auch das Osterturnier des WSC Frisia Wilhelmshaven gewann der TV Jahn. Bei den diversen Turnieren besiegte die Mannschaft von Mesut Karagöz zudem einige namhafte Gegner wie Werder Bremen, den VfB Oldenburg, den VfL Oldenburg oder den FC Huchting. Erfreulich war für die Delmenhorster auch, dass bei den Turnieren sechsmal ein Jahn-Akteur zum besten Spieler gewählt wurde. Die Leistungen von Talent Simar K. Alkas erregten sogar die Aufmerksamkeit von Werder Bremen. Er wurde daraufhin zu einem Probetraining beim Bundesliga-Nachwuchs eingeladen.

Nicht nur in der Halle, auch auf dem Feld nahmen die Jahn-Kicker in diesem Jahr an mehreren Turnieren teil. Sie starteten bei Wettbewerben in Wilhelmshaven, in Bremerhaven und in Elmendorf. Dabei holte der TV Jahn gleich wieder zwei Turniersiege. Neben dem sportlichen Erfolg freuten sich die Jugendkicker während der abgelaufenen Saison außerdem über eine neue Ausrüstung. Der Sponsor hatte auf die Einnahmen aus dem Turnier des TV Jahn verzichtet, sodass Trainer Karagöz Pullover, Jacken, Trainingshosen, Trainingsanzüge, Sporttaschen und Trinkflaschen für seine Mannschaft anschaffen konnte. "Die Siege wären auch ohne die Unterstützung der Eltern, Verwandten und Bekannten unserer Spieler nie möglich gewesen", betonte Karagöz. Nun gelte es, auf dem Feld an die Erfolge anzuknüpfen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+