Doppeltorschütze für Hansa Schwanewede beim 2:0 über FC Hagen/Uthlede II in Meyenburg Sieggarant Moritz Springmann

Meyenburg. Kreisligist FC Hansa Schwanewede sackte bei der Fußballwoche des TSV Meyenburg die Geldprämie in Höhe von 150 Euro für den Turniersieg ein. Die Elf um Torjäger Moritz Springmann setzte sich im Finale gegen den FC Hagen/Uthlede II mit 2:0 Toren durch. Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt sicherte sich den dritten Turnierrang.
19.07.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von REINER TIENKEN

Meyenburg. Kreisligist FC Hansa Schwanewede sackte bei der Fußballwoche des TSV Meyenburg die Geldprämie in Höhe von 150 Euro für den Turniersieg ein. Die Elf um Torjäger Moritz Springmann setzte sich im Finale gegen den FC Hagen/Uthlede II mit 2:0 Toren durch. Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt sicherte sich den dritten Turnierrang.

Der TSV Meyenburg musste vor dem Semifinale eine kurzfristige Änderung im Spielplan vornehmen. Der SV Garlstedt verzichtete wegen Personalmangels auf das Halbfinale. Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt rückte so als zweitbestes Team der Zwischenrunde ins Semifinale auf. Claas Tietjen schrieb die Geschichte der Zwischenrunde. Der Spieler des Zwischenrunden-Ersten FC Hagen/Uthlede II erzielte drei Treffer, darunter ein gefühlvoller 20-Meter-Heber gegen die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt.

Der FC Hansa Schwanewede machte im Halbfinale kurzen Prozess mit der SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt (6:1). Moritz Springmann erlaubte sich beim Kantersieg den Luxus, noch per Foulelfmeter an Jörg Buggel zu scheitern. Der FC Hagen/Uthlede II behielt im zweiten Halbfinale mit 3:2 (0:0) Toren nach Elfmeterschießen die Oberhand gegen Gastgeber Meyenburg. Torhüter Sascha Hohorst trug mit zwei gehaltenen Elfmetern maßgeblich zum Finaleinzug des FC Hagen/Uthlede II bei.

Der TSV Meyenburg hatte im Spiel um Platz drei erneut nach Elfmeterschießen nicht das Glück auf seiner Seite. Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt war am Ende mit 5:3 (1:1) erfolgreich.

Der FC Hansa Schwanewede profitierte auch im Endspiel von den Vollstreckerqualitäten von Moritz Springmann. Der Schwaneweder steuerte beide Treffer zum 2:0-Sieg gegen den FC Hagen/Uthlede II bei. Der FC Hagen/Uthlede II rannte nach einem frühen Rückstand vergeblich an. Claas Tietjen eröffneten sich noch die beiden besten Torchancen zum Ausgleich. Bastian Bsdurreck und Moritz Springmann vergaben auf der anderen Seite Kontermöglichkeiten. Moritz Springmann beseitigte in der Schlussphase mit dem 2:0 und seinem insgesamt fünften Treffer bei der Fußballwoche die letzten Zweifel am Turniersieg des FC Hansa Schwanewede.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+