Delmenhorst Spitzenreiter Paroli geboten

Delmenhorst (rfw). Die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst haben sich kürzlich gegen den Landesliga-Spitzenreiter TV Dinklage gut verkauft, mussten aber eine 24:29-Heimniederlage (10:15) hinnehmen. „Wir sind zufrieden mit den Jungs.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Robin Freiwald

Die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst haben sich kürzlich gegen den Landesliga-Spitzenreiter TV Dinklage gut verkauft, mussten aber eine 24:29-Heimniederlage (10:15) hinnehmen. „Wir sind zufrieden mit den Jungs. Sie haben nie aufgegeben und hatten die richtige Einstellung“, resümierte Trainerin Corinna von Lien, deren Mannschaft nun Sechster ist.

Schon früh gerieten die Delmenhorster in Rückstand: Nach zehn Minuten führten die Dinklager mit 3:0. Die Gastgeber leisteten sich wiederholt technische Fehler, die umgehend mit Tempogegenstößen bestraft wurden. Zur Halbzeit lagen die Gäste verdient mit 15:10 vorne.

Diesem Rückstand liefen die Delmenhorster bis zum Ende der Partie hinterher. Sie gaben zwar nie auf, ließen im Abschluss jedoch die Ruhe vermissen. Durch überhastete Abschlüsse vergaben die Hausherren zahlreiche Chancen, sodass Dinklage letztlich ungefährdet gewann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+