Dressurerfolge beim RC St. Georg Springreiterinnen auf Abwegen

Landkreis Osterholz. Mit allerlei goldenen Schleifen im Gepäck kehrten die Reiterinnen des Kreisreiterverbandes Osterholz vom Hallenturnier des RC St. Georg zurück.
04.05.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von ILKA BÜNTEMEYER

Landkreis Osterholz. Mit allerlei goldenen Schleifen im Gepäck kehrten die Reiterinnen des Kreisreiterverbandes Osterholz vom Hallenturnier des RC St. Georg zurück. Allen voran glänzte Jana Pape vom RV St Jürgen, die zweimal bei der Siegerehrung ganz vorne stand. Platz eins und fünf in Klasse A auf Ruggiero della Gaspara, auf ihrem Pony Carlos gewann sie zudem noch die L*-Dressur auf Trense. Mit dem zweiten Platz in der Dressurprüfung Klasse L* auf Kandare verpassten die beiden knapp das nächste Gold.

Lena Gerkens und Flashmob von der RG Bahrenwinkel zählten auch wieder zu den fleißigen Schleifensammlern. Platz eins und drei in den Dressurprüfungen der Klasse L* sowie ein siebter Platz in der M*-Dressur sprechen für die konstanten Leistungen des Paares.

In der höchsten Dressur des Turniers, der Klasse M*, schaffte es eine weitere Osterholzer Reiterin in die Platzierung. In der ersten Abteilung erhielt Birthe Heyer mit ihrem Sarastro die Wertnote 6,5. Im Feld der 23 Starter reichte dies für Platz sechs. „Wir hatten noch zwei, drei kleine Fehler, aber insgesamt vermittelte er mir ein gutes Gefühl“, freute sich die Reiterin des RFV Hambergen über die erste Platzierung in dieser Saison.

Sogar ein paar Springreiterinnen verirrten sich ins Bremer Dressurviereck. Die Scharmbeckstotelerin Yvonne Dethlefsen sattelt aufgrund einer Verletzung ihres Springpferdes für ein Jahr um. Mit der Stute Hot Sun einer Vereinskameradin schaffte sie auf Anhieb Platzierungen in Klasse A und L. Pia Gerding vom RV Pennigbüttel schnallt in diesem Jahr auch erstmals die Steigbügel auf Dressurlänge. Mit der zwölfjährigen Stute Columbia, im letzten Jahr noch in Springen der Klasse L und M unterwegs, bewies das Paar nun, dass es auch im Viereck bestehen kann. In einer Dressurprüfung der Klasse A* reichte die Wertnote 6,8 zu Platz sieben.

Mannschaftsdressurprfg. Kl. A*: 4. RFV Hambergen (Aileen Götsche, Pia Küster, Celine Götsche, Larissa Ziegler) 13,2 Dressurprfg. Kl. A* 1. Abt: 3. Jaqueline Brauner (RG Heudorf) auf Dexter 7,5; 7. Pauline Matthews (RG Bahrenwinkel) auf Baji 6,7; 2. Abt: 5. Jana Pape (RV St. Jürgen) auf Ruggiero della Gaspara 7,0; 7. Pia Gerding (RFV Pennigbüttel) auf Columbia 6,8 Dressurreiterprfg. Kl. A: 1. Abt: 6. Ivonne Mackenzie (RG Heudorf) auf Che Guevara 6,9; 2. Abt: 1. Jana Pape (RV St. Jürgen) auf Ruggiero della Gaspara 8,2; 5. Nadine Zacher (RV Lilienthal) auf Naldo 7,0 Dressurreiterprfg. Kl. A Ü30: 4. Yvonne Dethlefsen (RV Scharmbeckstotel) auf Hot Sun 7,2; 5. Jaqueline Kührner (RV St. Jürgen) auf Dyson 7,0 Dressurprfg. Kl. L* Trense 1. Abt: 1. Jana Pape (RV St.Jürgen) auf Carlos 6,6; 8. Nicole Bunneberg (RV St. Jürgen) auf Hester Sue 5,9; 8. Yvonne Dethlefsen (RV Scharmbeckstotel) auf Hot Sun 5,9; 2. Abt: 1. Lena Gerkens (RG Bahrenwinkel) auf Flashmob 7,4 Dressurprfg. Kl. L* Kandare: 2. Jana Pape (RV St. Jürgen) auf Carlos 6,6; 2. Abt: 3. Lena Gerkens (RG Bahrenwinkel) auf Flashmob 7,0 Dressurprfg. Kl. M*: 6. Birthe Heyer (RFV Hambergen) auf Sarastro 6,5; 2. Abt: 7. Lena Gerkens (RG Bahrenwinkel) auf Flashmob 6,3 IBU
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+