TSV Melchiorshausen bezwingt BTS Neustadt im Verfolgerduell 3:1 Standards bringen die Wende

Melchiorshausen. Von einem absolut erfolgreichen Osterwochenende können die Landesliga-Fußballer des TSV Melchiorshausen sprechen. Nach dem Erreichen des Lotto-Pokal-Halbfinals am Freitag (wir berichteten) legte die Mannschaft von Trainer Mike Barten nun auch in der Liga nach und bezwang den Tabellenzweiten BTS Neustadt mit 3:1 (0:1).
02.04.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

Melchiorshausen. Von einem absolut erfolgreichen Osterwochenende können die Landesliga-Fußballer des TSV Melchiorshausen sprechen. Nach dem Erreichen des Lotto-Pokal-Halbfinals am Freitag (wir berichteten) legte die Mannschaft von Trainer Mike Barten nun auch in der Liga nach und bezwang den Tabellenzweiten BTS Neustadt mit 3:1 (0:1).

Damit wahrten die Melchiorshauser ihre eigenen Aufstiegsambitionen und können am kommenden Wochenende mit breiter Brust ins Derby beim SC Weyhe gehen. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber überhaupt noch nicht präsent. Torhüter Florian Aschoff warf sich vor den heranstürmenden Neustädter Lukas Karagiannidis und verhinderte einen frühen Rückstand (6.). Nach einem Eckball von Cemalettin Kayacan schrammte BTS-Spieler Marco Rehling knapp am Ball vorbei (22.).

Dann münzten die Gäste ihre Überlegenheit auch in ein Tor um. Linksverteidiger Nico Sperling hinderte Sören Zachries nicht beim Flanken und Christian Klar köpfte ungehindert ein (32.). "Ich musste in der Halbzeit deutliche Worte finden. Wir haben den Kampf nicht angenommen und waren viel zu harmlos", nannte Barten, der von Beginn an im defensiven Mittelfeld wirkte, den Grund für die ordentliche Standpauke.

Die verfehlte ihre Wirkung unübersehbar nicht. Wie vergewandelt kam die Melchiorshauser Elf aus der Kabine und ging wesentlich forscher zu Werke. Eine scharfe Hereingabe von Tim Cohrs hätte Oliver Riekers fast noch erreicht (48.). Zwei Standardsituationen leiteten dann die Wende ein. Mit zwei schönen Eckbällen von der rechten Seite war Niklas Katsis daran nicht ganz unbeteiligt. Bei seiner ersten Ecke profitierte Katsis vom groben Schnitzer des BTS-Keepers Sebastian Tönjes, der sich das Osterei quasi selbst ins Netz legte und den Ball aus seinen Händen gleiten ließ (51.).

Nach dem Eigentor drehten die Gastgeber weiter auf. Mit dem nächsten Eckstoß von Katsis hatte Tönjes erneut seine Probleme (56.). Dann schlug Barten einen Eckball von der linken Seite in den Strafraum, dieses Mal köpfte Kolja Sternke knapp vorbei. Nach einem Handspiel flog Neustadts Andreas Liebhard mit Gelb-Rot vom Platz (81.). Die nächste Katsis-Ecke brachte die Führung: Sie landete bei Riekers, der ins rechte Eck traf (85.). "Wir wollten diese Standardsituationen vermeiden. Das ist uns in der zweiten Hälfte nicht mehr gelungen", ärgerte sich BTS-Coach Volker Fahlbusch. Nach einem blitzsauberen Angriff über Nico Tettenborn und Riekers, verwandelte der zuvor eingewechselte Jan-Christian Schröder die Hereingabe zur Entscheidung (88.).

TSV Melchiorshausen: Aschoff – Sperling, Matsuo, Katsis, Sternke, Otten, T. Cohrs (78. Kaiser), Barten, Ruscher (86. Schröder), F. Cohrs (52, Tettenborn), Riekers.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+