Osterholz-Scharmbeck Starke Youngsterinnen ein Lichtblick beim VSK

Osterholz-Scharmbeck (kh). Für die Handballerinnen des VSK Osterholz-Scharmbeck hält der Negativtrend in der Bremenliga an: Bei der 19:27 (9:12)-Niederlage im Nachholspiel bei der SG Findorff II waren die Gäste in den ersten zehn Minuten nur körperlich anwesend. „In dieser Phase hat uns Findorff II förmlich überrannt“, berichtete VSK-Akteurin Silvia Siems.
03.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Für die Handballerinnen des VSK Osterholz-Scharmbeck hält der Negativtrend in der Bremenliga an: Bei der 19:27 (9:12)-Niederlage im Nachholspiel bei der SG Findorff II waren die Gäste in den ersten zehn Minuten nur körperlich anwesend. „In dieser Phase hat uns Findorff II förmlich überrannt“, berichtete VSK-Akteurin Silvia Siems. Die Gastgeberinnen agierten wie im Training und führten schnell mit 10:3. Die beiden VSK-Keeperinnen Birgit Spalek und Marjan Addix waren völlig machtlos. Nach und nach fanden die Grün-Weißen jedoch besser ins Spiel. Nun drehten die beiden Youngsterinnen Lisa Sanoska und Carolin Czarnik auf. Sie nutzten ihre Chance in Abwesenheit der Leistungsträgerinnen Monique Klement und Nina Berger hervorragend. Während Sanoska einige Bälle in der Abwehr abfing und zu erfolgreichen Tempogegenstößen verwandelte, überzeugte Czarnik am Kreis. Im zweiten Abschnitt kamen die Kreisstädterinnen sogar noch einmal bis auf ein Tor heran. Doch dann zog Findorff II das Tempo wieder an.

VSK Osterholz-Scharmbeck: Spalek, Addix; Siems (2), Jesgarzewski (2), Schultz (1), Jeschke (3), Guttmann (3), Czarnik (3), Zech, Sanoska (5)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+