Ganderkesee-Stenum Stenum deklassiert Falkenburg

Ganderkesee-Stenum (crb). Es war eine vernichtende Niederlage, das Ergebnis wäre fast zweistellig ausgefallen – aber Spielertrainer Florian Erhorn klang nach der 0:9 (0:4)-Pleite seines TV Falkenburg beim VfL Stenum am Sonntag erstaunlich gelassen. „So bitter ist das gar nicht“, betonte er.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Stenum deklassiert Falkenburg
Von Christoph Bähr

Es war eine vernichtende Niederlage, das Ergebnis wäre fast zweistellig ausgefallen – aber Spielertrainer Florian Erhorn klang nach der 0:9 (0:4)-Pleite seines TV Falkenburg beim VfL Stenum am Sonntag erstaunlich gelassen. „So bitter ist das gar nicht“, betonte er. „Stenum ist einfach eine andere Liga als wir. Die sind jünger, schneller, kopfballstärker.“

Der Tabellenzweite zeigte dem Vorletzten von Anfang an klar die Grenzen auf. Mit einem Doppelschlag brachte Marc-André Klahr die Stenumer schnell mit 2:0 in Führung (7./10. per Foulelfmeter). Stürmer Rouven Heidemann legte den dritten und vierten Treffer nach (21./43.). „Wir haben unter Beweis gestellt, dass wir ein Spitzenteam sind“, betonte Stenums Coach Thomas Baake. Für „Doppelpacker“ Heidemann, der noch erschöpft von einer Nachtschicht war, kam in der Halbzeit der angeschlagene Christoph Pospich, der ebenfalls durch großen Torhunger auffiel. „Ich muss meine beiden Stürmer loben“, sagte Baake, nachdem Pospich dreimal zugeschlagen hatte (58./77./84.). Zwei Treffer gelangen zudem Lukas Schwieters (49./63.).

Nach dem Abpfiff jubelten die Stenumer dann noch einmal, als sie von der Niederlage Rot-Weiß Hürriyets beim TuS Heidkrug erfuhren. Bei einer Partie weniger sind es für den Zweiten nun fünf Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Am Sonntag tritt Stenum bei Hürriyet an, doch Baake mahnte: „Erstmal müssen wir am Dienstag zum TSV Großenkneten. Darauf müssen wir uns jetzt konzentrieren.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+